Bei Ceratizit in Empfingen stand eine Absaug- und Filteranlage in der Produktionshalle im Vollbrand. Foto: Feuerwehr

Die Gesamtfeuerwehr Empfingen hatte am Montag einen Brandeinsatz beim Unternehmen Ceratizit in Empfingen.

Empfingen - Nach Angaben von Kommandant Dieter Eger ging der Alarm von der Leitstelle Freudenstadt um 11.16 Uhr ein. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand eine Absaug- und Filteranlage mitten in der Produktionshalle in einem Vollbrand.

Brandschaden verhindert

Die Produktionshalle war nach Angaben der Feuerwehr stark verraucht und ohne Atemschutz nicht mehr begehbar. Eine zweite direkt angebaute Produktionshalle war ebenfalls leicht verraucht. Durch die Atemschutztrupps konnte trotz schwierigen Sichtverhältnissen der Brand schnell abgelöst werden.

Es waren vier Atemschutztrupps im Einsatz. Durch parallel eingeleitete Belüftungsmaßnahmen mit Überdrucklüfter konnte die stark verrauchte Produktionshalle entraucht und belüftet werden.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung auf den umliegenden Maschinenpark sowie auf die Produktionshalle verhindert und somit der Brandschaden minimiert werden.

Niemand verletzt

Die Gesamtfeuerwehr Empfingen mit den Abteilungen Empfingen und Wiesenstetten war mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräfte unter Einsatzleitung von Kommandant Dieter Eger vor Ort. Weiter waren das DRK Empfingen und der Malteserhilfsdienst und ein Notarzt mit drei Fahrzeugen und fünf Einsatzkräfte vor Ort.

Verletzt wurde niemand, alle Mitarbeiter konnten rechtzeitig evakuiert werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: