Alleine weit über 1000 Besucher waren es beim Eröffnungskonzert der Donaueschinger Musiknacht 2019 auf dem Alten Festhallenplatz. Ob die 2021 wieder stattfinden kann, das wird erst noch entschieden. (Archivfoto) Foto: Sigwart

Viele Veranstaltungen im Jahreskalender der Stadt waren feste Termine. Jedes Jahr aufs Neue gesetzt und fest verankert im Bewusstsein der Donau­eschinger.

Donaueschingen - Seit es durch das Coronavirus allerdings zu Einschränkungen kommt, herrscht Ungewissheit. Was kann tatsächlich stattfinden, was ist noch unklar – und was ist definitiv abgesagt?

Diese Veranstaltungen sind abgesagt:

Bundeswehr Musikkorps am Donnerstag, 10. Juni: Die Musikfreunde Donaueschingen sagen wegen der Corona-Pandemie das Konzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr ab. Bereits erworbene Einzeltickets können zurückgegeben werden. Bitte bezüglich der Erstattung an die Geschäftsstelle des Vereins, Sabine Rothfuß, Telefon: 0771/857 264, E-Mail: sabine.rothfuss@donaueschingen.de, wenden. Wenn das Ticket im Rahmen eines Abonnements erworben wurde, wird der entsprechende Betrag am Ende der Saison 2020/21 auf das jeweilige Konto rücküberwiesen.

Donauquellfest am 26. und 27. Juni: Das wird nicht abgesagt, sondern verschoben. Und zwar um ein Jahr auf den Sommer 2022. Hierauf verständigten sich die Stadtverwaltung Donaueschingen und die Fürstenberg-Brauerei nach intensiver Beratschlagung hinsichtlich der Gegebenheiten aufgrund der Corona-Pandemie.

Radsternfahrt am 3. Juli: Seit über 40 Jahren findet dieses Freizeitereignis statt. Radfahrer aus allen Himmelsrichtungen treten in die Pedale, um den Fürstenberg zu erklimmen. Traditionell nehmen Radfahrer der Städte Donaueschingen, Hüfingen, Bräunlingen, Blumberg und Geisingen daran teil. Ihre Radtouren führen je nach Startpunkt über festgelegte Routen auf den Berg.

Fürstenberg Polo Cup vom 9. bis 11. Juli: Seit 2006 richtet das Fürstenhaus zu Fürstenberg den Polo Cup auf dem Gelände des Donaueschinger Polo Clubs aus. Acht Teams der Medium Goal Klasse kämpfen hier jedes Jahr im Juli um den begehrten Gold- und Silberpokal. Als fester Bestandteil der internationalen Poloszene mit Spielern aus Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz, Brasilien und Argentinien ist der Fürstenberg Polo Cup ein spannendes Ereignis für Spieler, Gäste, Stadt und die gesamte umliegende süddeutsche und Schweizer Region.

Windhundtage vom 30. Juli bis 1. August: Bereits über 25 Jahre findet die Veranstaltung in Donaueschingen schon statt. 2018, im Jubiläumsjahr, wurden 1609 Tiere angemeldet. Sie messen sich im Schlosspark in verschiedenen Disziplinen. Die Teilnehmer kommen dabei aus rund 25 Nationen, mit dabei Teilnehmer aus den USA, Russland oder Australien.

Diese Veranstaltungen finden statt

Fest der Pferde vom 29. Juli bis 1. August: Seit 25 Jahren organisiert die Familie Frese das "Fest der Pferde", das sich mit der Zeit zu einer Großveranstaltung entwickelt hat, die aber ihren familiären Charakter bewahrt hat. Zwar werde es wohl nicht so ein Turnier, wie es die Besucher noch aus 2019 kennen, denn es sei noch nicht absehbar, ob oder in welcher Zahl Zuschauer zugelassen werden. Doch Pferdesport soll es auf den Immenhöfen trotzdem geben.

CHI Donaueschingen vom 13. bis zum 15. August: Das international renommierte Reitturnier soll 2021 stattfinden. Es soll lediglich drei Turniertage geben, zudem beschränkt man sich auf die Disziplinen Springen und Dressur. "Wir können uns auch in den nächsten Wochen nicht vorstellen, dass Mitte August Tausende von Besuchern durch den Schlosspark pilgern, um beispielsweise am Turniersamstag den Kutschenmarathon durch das Gelände zu bestaunen", so Kaspar Funke vom Organisator Escon. "Mit unserem Hygienekonzept beim Springen und der Dressur können wir die beschränkten Zuschauerzahlen kanalisieren und beispielsweise Abstandsregelungen einhalten. Dies sieht auch das Ordnungsamt der Stadt Donaueschingen so."

100 Jahre Donaueschinger Musiktage vom 14. bis 17. Oktober: Im Herbst steht die Jubiläumsausgabe zum 100-jährigen Bestehen der Donaueschinger Musiktage an. Das letzte Mal unter der Leitung von Björn Gottstein. Im März 2022 übernimmt die Musikwissenschaftlerin und Journalistin Lydia Rilling die Verantwortung für das Neue-Musik-Festival. Für die Veranstaltung kommen jährlich zirka 10 000 Be­su­cher aus mehr als 15 Län­dern nach Do­nau­eschin­gen.

Donaueschinger Stadtgeschichten vom 30. bis 31. Oktober: Die Multimedia-Show, die als eine der ersten größeren Veranstaltungen am ursprünglichen Termin im April abgesagt werden musste, wird auf Oktober 2021 verschoben. Macher Rainer Jörger hat für die zweite Auflage der Stadtgeschichten die Gemarkungsgrenzen verlassen. Sein Weg führte ihn ins Elsass, wo er mit seinem Team in Saverne gedreht hat. Seit 1964 sind Donaueschingen und Saverne Partnerstädte – und beide haben viele Gemeinsamkeiten: ein Schloss, eine Brauerei und die Verbundenheit mit der Geschichte des Hauses Fürstenberg.

Fürstenberg Weihnachtswelt vom 26. bis 28. November: Die Traditionsveranstaltung im fürstlichen Marstall soll 2021 wieder stattfinden, nachdem sie 2020 ausfallen musste. Die liebevoll hergerichtete Weihnachtswelt mit den Ständen und der herrlichen Beleuchtung findet in diesem Jahr bereits in der 17. Auflage statt.

Bei diesen Veranstaltungen herrscht noch Unklarheit

Jahresschlusskonzert der Musikschule am 18. Juli: Höhepunkt eines jeden Unterrichtsjahres an der Musikschule der Stadt Donaueschingen ist das Jahresschlusskonzert im Juli. Die Schüler bereiten für das Konzert im Strawinsky Saal der Donauhallen ein Programm vor, das von Klassik bis hin zu Pop-Rock reicht. 2020 musste es abgesagt werden. Ob es 2021 tatsächlich stattfinden kann, hängt von der Entwicklung der Inzidenz-Werte ab. Inzwischen hat die Musikschulleitung bereits signalisiert, vom Konzert eine Videoproduktion für die Onlinenutzung auf den Weg zu bringen.

Kulinarische Einkaufsnacht am 9. September: Kulinarische Leckereien, und auch viel Livemusik in den Läden macht das Einkaufen bis in die Nacht zu einem Mix aus Erlebnis, Kultur und Schlemmen. Ob die Einkaufsnacht nach der Absage 2020 in diesem Jahr wieder stattfinden wird, entscheidet sich Mitte Juni.

Donaueschinger Musiknacht am 18. September: Auf dem Alten Festhallenplatz das Eröffnungskonzert und danach ab in die Innenstadt. Dort tummeln sich in verschiedenen Cafés und Kneipen Musiker unterschiedlichster Stilrichtungen und geben ihr Können zum Besten. Ob sie das auch 2021 wieder tun werden, entscheidet sich indes im Juni und aufgrund der Entwicklung der Inzidenz-Werte.

Herbstfest am 2. Oktober: Hier gibt es Internationales Flair durch die Partnerstädte. Und am Besten wird das durch die Köstlichkeiten vermittelt, die es zu probieren gibt. Ob aus Japan, Frankreich oder Ungarn. Ob das 2021 klappt, das entscheidet sich im Juni und dann wird möglicherweise anhand der Entwicklung der Inzidenz-Werte auf den Weg gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: