Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fernsehen RTL-Dschungelcamp: Ein Knaller zur Halbzeit

Von
Da waren es nur noch zehn: Martin Kesici hat das Dschungelcamp in der Nacht zum Freitag (deutscher Zeit) verlassen. Der 38-Jährige ist nach eigenen Angaben mal als Kind ins Wasser gefallen und leidet seither an diesem Trauma - da war zu erwarten, dass es ...

Foto: RTL

Stuttgart - Das Dschungelcamp hat nun - endlich - seinen ersten richtig großen Knaller: Im Anschluss an die Donnerstagabend-Sendung, die erneut über sechs Millionen Menschen sahen, verkündete Martin Kesici, dass er den australischen Dschungel und somit die RTL-Show "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" verlässt.

Zuerste wurde vermutet, dass der frühere Sat.1-"Star Search"-Gewinner die jüngste Dschungelprüfung - er musste Quizfragen in einer unter anderem mit Wasser und Tieren gefüllten Telefonzelle beantworten - nicht verkraftet hat. Doch wie er vor laufender Kamera erklärte, hielt er die Enge im Camp nicht mehr aus und hatte sich diese Entscheidung sehr wohl überlegt.

Zuschauer wählten trotzdem erstmals einen Promi raus

Wer die voherigen Dschungelcamp-Staffeln kennt, der dachte nun, dass der RTL-Drehplan nun vorsieht, dass am Ende der zweistündigen Show am Freitagabend kein Bewohner von den Fernsehzuschauern aus dem Camp herausgewählt wird - doch der Sender ging anders vor (Dirk Bach: "Das ist keine Regel") und ließ die Zuschauer abstimmen. Und die entschieden, dass nach Kesici auch Daniel Lopes den Dschungel verlassen muss.

In den ersten acht Tagen des Dschungelcamps ist einiges passiert - wir ziehen hier ein Halbzeit-Fazit.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.