Charlotte Schubnell ist bei der Lesenacht umringt von Kindern, die gespannt den Geschichten lauschen, die die ehrenamtliche Helferin mitgebracht hat. Foto: Bohnert-Seidel

Seit 25 Jahren ist die Werbegemeinschaft Friesenheim eine feste Größe im Ferienprogramm. Stets mit dabei: Charlotte Schubnell. Früher als Vorsitzende, heute als ehrenamtliche Helferin, organisiert sie Leseabende für Kinder an unterschiedlichen Orten.

Friesenheim - Lesen bildet. Lesen weckt Gemeinschaftsgefühl und verleiht der Fantasie ungeahnte Flügel: Auf eine Lesereise nimmt seit 25 Jahren die Werbegemeinschaft Friesenheim mit Charlotte Schubnell die Kinder mit. Sie zählt zu den beständigen Größen des Ferienprogramms. Seit Bestehen übernimmt sie den Part Lesen. In den Anfängen war sie als Vorsitzende der Werbegemeinschaft dabei und heute ist sie die ehrenamtliche Vertreterin des Vereins.

Kinder genießen, wenn ihnen vorgelesen wird

"Lesen ist heute vielleicht wichtiger denn je", meint die Bürgermeisterstellvertreterin gegenüber der Lahrer Zeitung. Sie resümiert kurz die vergangenen 25 Jahre des Ferienprogramms mit Lesevergnügen an den unterschiedlichsten Orten: Lesen in der Bücherei, im Wald, im Jugendbüro, im Rathauskeller von Schuttern, am Lagerfeuer – immer waren alle Plätze belegt oder mehr Kinder angemeldet und angenommen. "Ein gutes Buch lässt sich überall hin mitnehmen", betont Schubnell.

Verstärkt stelle sie fest, dass in den Familien weniger gelesen wird. Vor 25 Jahren sei das noch anders gewesen. Eine Feststellung, die Jugendreferent Andreas Pahlow mit einem heftigen Kopfnicken bestätigt. Umso wichtiger sei Lesen als fester Bestandteil im Ferienprogramm. Das war schon unter seinem Vorgänger Lothar Miksch der Fall. Primär gehe es um Konzentration und die Liebe zum Buch.

Pahlow geht davon aus, dass in den Familien immer weniger vorgelesen wird. Dabei würden die Kinder sehr genießen, andere Stimmen zu hören, wenn Charaktere über unterschiedliche Tonlagen zum Leben erwachen, so der Jugendreferent. Für das Lesen fehle immer mehr die Zeit.

Mediathek Lahr unterstützt

Dankbar ist Pahlow für die umfangreiche Unterstützung aus der Mediathek in Lahr aber auch wieder von Seiten des Jugendclubs. Lesen am Baggersee wird zudem vom DLRG Friesenheim-Schuttern unterstützt. "Wir haben tolle Bücher bekommen", sagt Pahlow und verweist auf eine prall gefüllte Tasche mit Büchern zum Thema Wasser und Piraten.

Charlotte Schubnell hat für den Vorleseabend ein Lieblingsbuch für sich entdeckt. "Pitschnass: Tiergeschichten aus dem Rhein" erzählt von Tieren aus dem Rhein und bringt deren Geflecht von Natur- und Umwelt in einen humorvollen und auch nachdenklichen Zusammenhang. Immer wieder wird der Blick auf das sensible Ökosystem gelenkt, in dem sich auch die Kinder befinden. Ein kurzer Blick auf den Baggersee reicht aus, dem ein Meter Wasser fehlt, wodurch beispielsweise die Hechte Probleme bei der Futtersuche bekommen.

Schubnell hofft, bei den Kindern mit ihrer eigenen Begeisterung für das Lesen, wenigstens ein kleines Flämmchen zu entfachen. "Wenn Fachleute erklären, dass Fünftklässler mittlerweile kaum mehr den Inhalt eines Textes erfassen", erklärt Schubnell, sei es eigentlich schon zu spät. Mit Leseangeboten dürfe deshalb nicht gespart werden. Schon gar nicht im Friesenheimer Ferienprogramm, das die Werbegemeinschaft Friesenheim bereits seit 25 Jahren unterstützt.

Auch Bücherei beteiligt sich

Die Werbegemeinschaft Friesenheim wurde im Jahr 1978 gegründet. Nicht nur die Werbegemeinschaft unterstützt das Friesenheimer Ferienprogramm mit einer Leseaktion, auch die Katholische Öffentliche Bücherei beteiligt sich regelmäßig.