Klaus Wohlfahrt, geschäftsführender Gesellschafter der KW Automotive Gruppe, die die Muttergesellschaft der "neuen BBS" in Schiltach und Herbolzheim ist Foto: KW Automotive

Auch nach drei Insolvenzen geht es weiter. Seit Juni ist der Fahrwerksspezialist KW Automotive aus Fichtenberg Mehrheitsgesellschafter von BBS. KW-Geschäftsführer Klaus Wohlfahrt glaubt fest daran, dass es weltweit nach wie vor viele Fans der Marke BBS gibt. Dewegen setzt er auf das Unternehmen.

Schiltach-Hinterlehengericht - Am 1. Juni ist der Geschäftsbetrieb der BBS GmbH auf die BBS automotive GmbH als Tochter der KW Automotive Gruppe übertragen worden. Wir haben Klaus Wohlfahrt, geschäftsführender Gesellschafter von KW Automotive, Fragen zu seiner Strategie für die  "neue BBS" gestellt.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€