Vor dem Champions League Spiel an der Anfield Road kam es zu unschönen Szenen. Foto: AFP/PAUL ELLIS

Der Mannschaftsbus des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid ist vor dem Champions-League-Spiel beim FC Liverpool am Mittwoch attackiert worden.

Madrid - Der Mannschaftsbus des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid ist vor dem Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale beim FC Liverpool von gegnerischen Fans attackiert worden. In spanischen Medien waren am frühen Abend bereits Bilder und Videos einer zerstörten Scheibe zu sehen, wenig später reagierte auch der englische Topklub.

„Wir verurteilen die Aktionen in aller Deutlichkeit“, teilte Liverpool mit, „es handelt sich um inakzeptables und beschämendes Verhalten einiger Weniger. Wir entschuldigen uns bei unseren Gästen und werden mit der Polizei zusammenarbeiten, um die Verantwortlichen zu identifizieren.“ Spieler der Königlichen wurden bei der Attacke nicht verletzt.

Bei der Ankunft der Spanier an der Anfield Road hatten Anhänger des englischen Meisters Steine geworfen, dabei ging die Scheibe zu Bruch. Zudem zündeten einige Fans der Mannschaft des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp Feuerwerkskörper und Bengalos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: