Keven Feger zieht das 08-Trikot aus. Foto: Eibner

Der FC 08 Villingen bestreitet am Samstag (15.30 Uhr) das erste Heimspiel seit der Corona-Pause. Es geht gegen den Freiburger FC.

Coach Marcel Yahyaijan freut sich auf den Vergleich gegen den Oberliga-Kontrahenten, geht es doch am Freitag, 18. Juni (18.30 Uhr), schon im SBFV-Pokal-Viertelfinale gegen den 1. FC Rielasingen/Arlen. "Allerdings wollen wir kein unnötiges Risiko eingehen. Deshalb findet das Spiel noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt", gibt der Nullachter preis. Gegen den FFC wird Marcel Yahyaijan nur auf die Spieler setzen, mit denen er auch für die kommende Runde plant. "Nur bei Damian Kaminski trifft dies nicht zu." Übrigens – nach Leo Benz, der nach Rosenheim wechselt, wird somit auch Keven Feger kein Spiel mehr für den FC 08 bestreiten. "Es geht bei ihm aus beruflichen Gründen nicht mehr. Deshalb haben wir in gegenseitigem Einvernehmen den Vertrag aufgelöst", bestätigt der Sportvorsitzende Arash Yahyaijan den Abgang. Noch weiter ist offen, ob Andrea Hoxha auch in den neuen Runde zwischen den Pfosten steht. Marcel Yahyaijan drängt aber auf eine zeitnahe Entscheidung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: