Auch Matthias Heiligenstein (rechts) könnte in Kehl spielen. Foto: Marc Eich

Verbandsliga: FC 08 nimmt Favoritenrolle beim schlecht gestarteten Kehler FV ein

Junges Villinger Team will erfolgreich bleiben

Junges Villinger Team will erfolgreich bleiben

Kehler FV – FC 08 Villingen U21 (Samstag, 15.30 Uhr). Der Tabellenführer aus Villingen steht auf dem Prüfstand: Als Favorit reist die Villinger U21 nach Kehl zu einem Gastgeber, der einen klassischen Fehlstart hinlegte. Die Grenzstädter haben bislang erst einen Punkt auf dem Konto und kassierten in vier Spielen bereits zwölf Gegentore.

Kehls Trainer Frank Berger hat nun alle Hände voll zu tun, den Ex-Oberligisten wieder in die Erfolgsspur zurückzuführen.

Doch von diesem negativen Saisonstart der Kehler möchte sich 08-Trainer Daniel Miletic nicht blenden lassen: "Wir haben eine Ausgangslage wie unsere Oberliga-Mannschaft vor dem Spiel am Mittwoch in Oberachern. Wir gastieren als Spitzenreiter bei einem Team, das erst einen Punkt auf dem Konto hat. Und wir wollen natürlich vermeiden, was unserer ersten Mannschaft leider in Oberachern passiert ist."

Zusammen mit seinem Trainerkollegen Mustafa Gürbüz hat Daniel Miletic den Kader – trotz des hervorragenden Saisonstarts – immer auf den Boden der Tatsachen gehalten. "Wir müssen in Kehl von Beginn an voll konzentriert sein und die entsprechende Einstellung zeigen, dass wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Dann haben wir gute Chancen, etwas Zählbares mitzunehmen", betont Daniel Miletic. "Unser Ziel ist es, drei Punkte zu holen, so mit einem weiteren Erfolgserlebnis die gute Stimmung in unserem Team weiter auszubauen. Wir haben einen guten Schwung, unser Kader wird durch die Rückkehrer aus dem Urlaub immer breiter. Dadurch gibt es einen größeren und effektiven internen Konkurrenzkampf im Training", zeigt es Daniel Miletic auf.

Kehl schätzt Miletic mit seinen traditionell vielen französischen Akteuren als einen Gegner ein, "der mitspielen möchte. Sie pressen sehr stark, was uns andere Räume zu bespielen anbietet. Der große Platz in Kehl kommt unserem Spiel sicherlich entgegen."

Die aktuelle personelle Situation bei der U21? Hadi Karaki ist wieder mit an Bord, "wenngleich er noch etwas Zeit braucht, um wieder in Topform zu kommen".

Neben dem Offensiv-Youngster nähert sich Fabio Chiurazzi langsam wieder einer optimalen Fitness an. Batuhan Bak ist aus dem Türkei-Urlaub zurück. Ob er in der Startformation steht, wird sich zeigen. Mit Nils Janz kehrt ein wichtiger Mann ebenso zurück. Nur Vitus Vochatzer (verletzt) fehlt weiterhin. Ob Spieler aus dem Oberliga-Kader zur Verbandsliga hinzustoßen, wird sich – wie immer – kurzfristig nach dem Abschluss-Training ergeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: