08-Spieler Batuhan Bak (rechts) setzt sich gegen den Endinger Marvin Baumer durch. Foto: Roland Sigwart

FC 08 Villingen U21 – SV Endingen 4:1 (3:0). Die Villinger gewannen am vorletzten Spieltag ihr wichtiges Heimspiel gegen Endingen souverän. Doch am Samstag kommt es nun zum "Endspiel" um den Klassenerhalt in Radolfzell.

Und exakt dieses "Endspiel" wollten eigentlich alle auf Villinger Seite vermeiden. "Das wollte keiner haben, aber wir müssen die Herausforderung annehmen", so auch Coach Daniel Miletic.

Radolfzeller geben sich in Bühlertal keine Blöße

Der FC Radolfzell war am frühen Sonntagnachmittag beim 1:0 in Bühlertal eben nicht ausgerutscht und hatte seinerseits die Chance auf den Klassenerhalt gewahrt.

Immerhin weist der FC 08 – auf dem ersten Nichtabstiegsplatz 42 Punkte vor dem Gang an den Bodensee auf. Radolfzell steht dahinter mit 40 Zählern. Den Radolfzellern nutzt also nur noch ein Sieg gegen Villingen.

Bereits zur Pause steht Vorentscheidung gegen Endingen

Die Villinger U21 legte – so wie beim Derbysieg am Mittwoch gegen die DJK Donaueschingen – auch am Sonntagnachmittag gegen Endingen konzentriert und intensiv los. Bereits vor der Pause war gegen die Kaiserstühler aus Villinger Sicht eine Vorentscheidung gefallen. Gabriel Cristilli, am Samstag noch beim Oberliga-Team gegen Ilshofen im Einsatz, legte nach einer Viertelstunde das 1:0 vor.

Kurz vor der Pause legte die U21 mit einem Doppelschlag nach: Jonathan Spät erhöhte auf 2:0 (39.) – U19-Torjäger Samet Yilmaz markierte 180 Sekunden später das 3:0.

In der zweiten Halbzeit sorgte Torjäger Fabio Chiurazzi mit ruhigen Nerven und einem verwandelten Elfmeter (55.) für seinen 15. Saisontreffer, die die 4:0-Führung bedeutete. Weitere Tore wollten in den letzten 30 Minuten nicht mehr für die Gastgeber fallen, was allerdings für den Tabellenstand auch keine Bewandtnis mehr hat. Endingen hielt bis zum Ende dagegen und verkürzte durch Simon Rohrer in der 84. Minute zum 4:1-Endstand.

Die Villinger U21 wird sich nun konzentriert auf die alles entscheidende Partie in Radolfzell vorbereiten.

Statistik und Trainerstimmen

FC 08 Villingen U21: Amiti – Spät, Holenstein (46. Laatsch), Liserra, Zölle, Vochatzer, Cristilli (68. Seemann), Ba. Bak (57. Czerwonka), Yilmaz, Karaki, Fa. Chiurazzi (68. Törtelyi).

Tore: 1:0 Cristilli (15.), 2:0 Spät (39.), 3:0 Yilmaz (42.), 4:0 Fa. Chiurazzi (55./Elfmeter), 4:1 Rohrer (84.).

Schiedsrichter: Mathias Heilig (Erzingen).

Zuschauer: 150.

Mustafa Gürbüz, FC 08: Heute ging es in erster Linie um den Sieg. Das haben wir geschafft in einer souveränen Weise. Wir wollten, ja mussten gegen Endingen gewinnen und haben am Ende verdient die wertvollen drei Punkte geholt. Jetzt geht es für uns zum Endspiel nach Radolfzell, wo wir nicht verlieren dürfen, damit wir in der Klasse bleiben."Daniel Miletic, FC 08: "Wir wollten diese Konstellation am letzten Spiel nicht, aber nun müssen wir uns dieser Aufgabe einfach stellen."