Die Villinger A-Junioren gaben am Sonntag alles: Noah Kälble (links), Marko Pilic (Kickers) und Elias Braun. Foto: Roland Sigwart

Auch die höherklassigen Nachwuchsmannschaften des FC 08 Villingen haben das Fußballjahr im Freien beendet. Dabei kassierten die Oberliga-Teams der Nullachter Niederlagen.

A-JUNIOREN OBERLIGA

FC 08 Villingen – Stuttgarter Kickers 1:2 (0:1). Die Nullachter gehen nach der knappen Niederlage gegen das Spitzenteam mit 19 Punkten in die Winterpause. Das 1:2 gegen die Kickers war aus Sicht der Villinger am Sonntag höchst unglücklich. "Und umstritten", denkt Coach Reiner Scheu an den zweiten Treffer der Degerlocher in der 85. Minute. "Der Ball war wohl nicht über der Linie", ärgerte sich der Fußballlehrer, dass der Schiedsrichter das Tor gab. Zuvor waren die Stuttgarter zwar feldüberlegen, "aber wir hatten die besseren Chancen". Doch nur Deni Velagic nutzte in der 60. Minute eine der Möglichkeiten zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Die Kickers waren zuvor in der 40. Minute mit 1:0 in Führung gegangen. Reiner Scheu ist nun froh, dass die Winterpause beginnt.

B-JUNIORNEN OBERLIGA

1. FC Heidenheim – FC 08 Villingen 2:1 (1:0). Die jungen Nullachter verloren auch ihr letztes Spiel vor der Winterpause in Heidenheim. Beim Herbstmeister fehlten krankheitsbedingt sechs Stammkräfte – darunter Stürmer Adrian Klein und Kapitän Louis Schmidt. Deshalb konzentrierten sich die Gäste im ersten Durchgang darauf, konsequent zu verteidigen. Den Hausherren gingen jedoch nach knapp 25 Minuten durch Loris Groß in Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte bemühten sich die Nullachter mehr in Richtung Heidenheimer Tor. Der nächste Treffer gelang jedoch wieder dem Heimteam. Leon Louis Hayer (52.) erhöhte durch ein sehenswertes Volleytor auf 2:0. Den Gästen glückte kurz vor dem Spielende durch Danijal Mahmutovic (74.) der Anschlusstreffer zum Endstand. "Der Sieg für Heidenheim war verdient, dennoch haben wir ein gutes Spiel gemacht und sind froh, dass es jetzt in die Winterpause geht", sagte Trainer Sascha Duffner. Nach dem der Freiburger FC überraschend mit 2:1 gegen VfB II gewann, überwintern die jungen Nullachter hinter dem FFC auf dem letzten Tabellenplatz.

C-JUNIOREN VERBANDSLIGA

Offenburger FV – FC 08 Villingen 1:8 (0:3). Nach einigen Enttäuschungen wurden die Nullachter am Samstag im letzten Spiel des Jahres beim Tabellenvorletzten ihrer Favoritenrolle gerecht. Beim 8:1-Kantersieg in Offenburg trugen sich Batuhan Akgün (4.), Kevin Koch (9., 36.), Marko Knezevic (35.), Dante Radjenovic (56., 63.) und Blendi Hoxha (65., 66.) in die Villinger Torschützenliste ein. "Wir haben die Pflichtaufgabe erfüllt, hätten aber noch viel mehr Tore erzielen müssen", meinte Morteza Yahyaijan vom 08-Trainerteam. Dessen Team war am Sonntag übrigens schon wieder in der Halle im Einsatz.