Am Ende war es eine Willenssache: 08-Spieler Nico Tadic (links) zieht am Neckarsulmer Claudio Bellanave vorbei. Foto: Eibner

Sport-Union Neckarsulm – FC 08 Villingen 1:2 (0:1). Dieser verdiente Villinger Sieg war am Ende auch eine große Willenssache – nach zwei englischen Wochen in Folge. A-Junior Samet Yilmaz traf in der 80. Minute entscheidend.

08-Chefcoach Marcel Yahyaijan lobte sein Team nach dem Schlusspfiff: "In der zweiten Halbzeit war es nach unserem sehr intensiven Programm in den vergangenen Wochen entscheidend, dass die Jungs über ihre Grenzen gegangen sind. Beiden Teams hat man schon den Kräfteverschleiß angemerkt." Die Belohnung folgte prompt: Seine Spieler bekommen am Montag trainingsfrei.

Nach langer Zeit stand Mittelfeldakteur Erich Sautner wieder in der Startformation und überzeugte. Für ihn musste zunächst Mokhtar Boulachab auf die Bank. Ansonsten setzte Marcel Yahyaijan auf die Elf, die auch zuletzt gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen und in Freiberg von Beginn an auf dem Platz gestanden hatte. Die Neckarsulmer hatten vor nur 100 Zuschauern die ersten beiden guten Chancen durch Philipp Seybold (7./12.). Dann gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Die letzte Viertelstunde vor der Pause ging klar an den FC 08.

Ibrahima Diakité erhöht seine tolle Treffer-Quote

Kamran Yahyaijan hatte Pech mit einem Lattenschuss (37.) und Tevfik Ceylan scheiterte wenig später ebenso knapp. In der 43. Minute ließ Erich Sautner sein ganzes Können aufblitzen, als er Ibrahima Diakité mustergültig mit einem Pass in die Tiefe bediente und dieser das 1:0 erzielte. Es war bereits der zwölfte Saisontreffer im 15. Spiel des Neuzuganges, der sich erst im Winter den Villingern angeschlossen hat.

Sport-Union schafft zwischenzeitliches 1:1

Die noch nicht ganz geretteten Neckarsulmer kamen mit Elan aus der Kabine und bauten Druck auf. Nach einem Pfostenschuss von Jonas Busam zogen die Württemberger einen Konter auf und glichen in der 65. Minute – nicht unverdient zu diesem Zeitpunkt – durch Yannick Eitelwein (ein toller Schuss in den Winkel) zum 1:1 aus.

Samet Yilmaz lässt den FC 08 jubeln

Doch die Villinger waren sofort wieder präsent. In der 80. Minute ließ der eingewechselte A-Junior Samet Yilmaz den FC 08 jubeln. Es war der erste Oberliga-Treffer des 18-Jährigen. Mokhtar Boulachab hatte zuvor aufs Tor der Gastgeber halb geflankt, halb geschossen. Torhüter Lukas Mai faustete den Ball zu kurz ab – mit einem cleveren Heber gelang Samet Yilmaz der Siegtreffer zum 2:1.

Bemerkenswert war auch, dass Marcel Yahyaijan mit Vitus Vochatzer bereits den vierten A-Juniorenspieler in dieser Saison in der ersten Mannschaft einsetzte. Und die Jungs zahlen das Vertrauen auch reichlich zurück, was für die Zukunft ebenfalls ein sehr gutes Zeichen ist.

Die Trainerstimmen

Marecel Yahyaijan, FC 08: "Insgesamt bin ich mit unserer Leistung zufrieden – bis auf die ersten 15 Minuten, in denen wir im Spiel gegen den Ball nicht kompakt genug standen und zu viel zugelassen haben. Dann war die Partie erst einmal ausgeglichen In der Viertelstunde vor der Pause waren wir das bessere Team. In der zweiten Halbzeit haben die Jungs nach unserem zuletzt sehr intensiven Spielprogramm einen tollen Willen gezeigt und haben sich verdient dann auch durchgesetzt."

Marcel Busch, Sport-Union Neckarsulm: "Ich bin enttäuscht, denn ein Unentschieden hätten wir gegen diese spielerische gute Villinger Mannschaft heute schon verdient gehabt. Es wäre interessant gewesen, zu sehen, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn wir unsere Chancen in der Anfangsphase genutzt hätten. Die beiden Gegentore waren aus unserer Sicht sehr unnötig. In Sachen Klassenerhalt sind wir immer noch nicht ganz durch, deshalb wäre zumindest ein Punkt heute für uns wichtig gewesen."

08-Topspieler

Diesen Samstag wird der 18-jährige Samet Yilmaz sicherlich noch lange in Erinnerung behalten. In Neckarsulm erzielte der Villinger A-Junior seinen ersten Oberliga-Treffer – einen wichtigen. Der großgewachsene Stürmer strahlte nach dem Schlusspfiff und bedankte sich erst einmal, "bei meinen Trainern, die mir am Mittwoch in Freiberg und heute das Vertrauen geschenkt haben. Dieses Tor ist natürlich für mich ein toller Moment gewesen. Ich habe nach dem langen Ball von Mokhtar schon etwas darauf spekuliert, dass der Neckarsulmer Torhüter zu kurz abwehrt", blickte Samet Yilmaz zurück. In der 69. Minute war er für Kamran Yahyaijan ins Spiel gekommen. 08-Coach Marcel Yahyaijan lobt seinen jungen Angreifer für seine positive Entwicklung: "Samet bringt eine tolle Einstellung mit und besitzt auch eine große Spieintelligenz." Wie es mit der Nummer 14 in der kommenden Saison weitergeht? Er ist zunächst fest für die U21 eingeplant, soll aber auch seine Chancen im Oberliga-Kader erhalten. Und der A-Junior wird im Herbst auch sein BWL-Studium beginnen.