Arash Yahyaijan (links) freut sich über Neuzugang Adrian Rama-Bitterfeld. Foto: FC 08

Der FC Villingen feilt weiter an seinem Oberliga-Kader für die Saison 2021/22. Die Nullachter verpflichten mit Adrian Rama-Bitterfeld einen 20-jährigen, technisch beschlagenen und talentierten Offensivspieler vom Schweizer Zweitligisten FC Winterthur. Dies teilten die Villinger am Sonntag mit.

"Adrian hat eine tolle fußballerische Ausbildung beim FC Winterthur genossen, verfügt über eine sehr gute Technik und hat einen sehr guten linken Fuß", lobt 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan den jungen Neuzugang aus der Schweiz.

Zuletzt spielte Adrian Rama-Bitterfeld beim Schweizer Zweitligisten FC Winterthur. Er absolvierte dort zwölf Partien in der Schweizer Challenge League. "Adrian ist ein sehr flexibel einsetzbarer Mittelfeldspieler – und als Linksfuß ein Spielertyp, den ich mir gewünscht habe", freut sich Cheftrainer Marcel Yahyaijan über den Neuzugang aus der Schweiz.

Adrian Rama-Bitterfeld, der in Büsingen in der Nähe von Singen wohnt und Deutscher ist, musste nicht lange überlegen, ob er nach Villingen wechselt. "Das Stadion, das Umfeld und das 08-Team sind einfach toll. Ich erhoffe mir hier, mich sehr gut weiterzuentwickeln", sagt der offensive Mittelfeldspieler. "Adrian ist 20 Jahre jung, spielt aber bereits seit einigen Jahren im Herren-Bereich. Aufgrund seiner sportlichen Anlagen und der Regionalität passt er perfekt zu uns", sagt Cheftrainer Marcel Yahyaijan über den 1,84 Meter großen Neuzugang.

Verlassen wird den FC 08 zur neuen Saison dagegen der 22-jährige Mittelfeldspieler Leo Benz, der 2019 vom SV Zimmern nach Villingen kam. Er sucht in der Regionalliga Bayern eine neue Herausforderung. "Wir danken Leo für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute", sagt Arash Yahyaijan.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: