Tevfik Ceylan war nach seiner Einwechslung einer der Villinger Sieggaranten in Mutschelbach. Foto: Eibner

Der FC 08 Villingen konnte sich nach einer starken Aufholjagd beim Aufsteiger ATSV Mutschelbach über einen 3:1-Sieg freuen. 08-Coach Marcel Yahyaijan bewies mit seinen Einwechslungen ein glückliches Händchen.

Es waren die Einwechselspieler, die den FC 08 Villingen bei seinem Gastspiel in Mutschelbach auf die Siegerstraße führten. Trotz eines eigentlich guten Starts in die Partie mussten die Nullachter beim starken Aufsteiger zunächst einem Rückstand hinterherlaufen, nachdem Dennis Klemm die Gastgeber in der 36. Minute mit 1:0 in Führung gebracht hatte.

Umstellung zur Pause

Doch zur Pause reagierte Villingens Trainer Marcel Yahyaijan personell: Leon Albrecht und Tevfik Ceylan kamen in die Partie und verliehen dem Spiel der Gäste sofort noch mehr Dynamik. Ceylan hatte kurz nach seiner Einwechslung bereits die erste gute Möglichkeit des zweiten Durchgangs.

Ausgleich durch Brändle

Doch der Ausgleich fiel erst in der 73. Minute – durch eine Kombination zweier weiterer Joker. Eine schöne Hereingabe von Ryan Hertrich verwertete Jonas Brändle zum 1:1. Auch nach dem Ausgleich hatten die Nullachter das Spielgeschehen weitestgehend im Griff, ließen kaum gefährliche Vorstöße des Tabellenvierten zu.

Führung eigentlich schon früher fällig

Doch auf der anderen Seite ließ die Chancenverwertung zunächst zu wünschen übrig. Die Gäste ließen einige gute Gelegenheiten liegen – allen voran Ibrahima Diakité, der gleich zweimal im Eins-gegen-Eins mit ATSV-Keeper Dominic Bleich scheiterte.

Diakité und Ceylan treffen zum Sieg

Kurz vor Schluss gelang dann endgültig die Wende. Zuerst erzielte Diakité in der 87. Minute nach einem mustergültigen Konter nach einem Mutschelbacher Freistoß aus elf Metern den 2:1-Führungstreffer. Und zwei Minuten später machte Ceylan mit seinem Treffer aus 16 Metern alles klar. So konnten die Nullachter mit einem 3:1-Sieg im Gepäck die Heimreise antreten.

ATSV Mutschelbach: Bleich, Henk, Malsam, Weizel (46. Mörmann), Weißer (90. Kronenwett), Kleinert, Lindner, Reuer, Bitzer, Klemm (81. Schnürer), Muselewski (61. Batke).

FC 08 Villingen: Klose, Tadic (71. Hertrich), Zölle, Diakité, Pintidis, Stüber, Bruno, Alihoxha, Foulon (56. Brändle), Lisera (46. Albrecht), Boulachab (46. Ceylan).

Tore: 1:0 Klemm (36.), 1:1 Brändle (74.), 1:2 Diakité (87.), 1:3 Ceylan (89.).

Gelbe Karten: Weizel (31.), Weißer (40.), Malsam (84.) – Boulachab (39.), Alihoxha (85.).

Schiedsrichter: Stefan Fimpel.

Zuschauer: 148.