Solch ein Trainertrio gab es in dieser Form in der Region noch nie. (Symbolfoto) Foto: © – Fotolia – BillionPhotos.com/Grafik pixabay

Verbandsliga: Alex German, Manuel Passarella und Luca Crudo wohnen auch in der Bergstadt.

Das ist eine Hammermeldung im Fußball-Bezirk Schwarzwald!

Alex German, Manuel Passarella und Luca Crudo – die drei Stützen des Verbandsligisten FC 08 Villingen II – werden im Sommer gemeinsam den B1-Ligisten FV/DJK St. Georgen trainieren und bei den Bergstädtern natürlich auch als Spieler fungieren. Alle drei wohnen auch in der Bergstadt.

Damit schlagen die St. Georgener einen völlig neuen Weg ein, denn solch ein Trainertrio gab es in dieser Form in der Region noch nie.

Vorausgegangenen war in St. Georgen der Aspekt, dass Marco und Marcel Tümpel – trotz des Angebots des FV/DJK – nicht über diese Saison hinaus verlängern wollten. Manuel Passarella und Luca Crudo spielten bereits im Nachwuchs der St. Georgener. Der Kontakt zu den Vereinsverantwortlichen war für Passarella und Crudo deshalb immer da. Der Sohn von Alex German jagt inzwischen bei den FV-Bambini dem Ball hinterher. So entstand auch hier eine engere Bindung. Klar ist, so auch der Vorstand, dass die St. Georgener (derzeit Tabellensiebter) in der kommenden Saison natürlich mit diesen Zugängen den Aufstieg in die A1 dann anpeilen.

Doch zuvor müssen Manuel Passarella, Alex German und Luca Crudo mit dem FC 08 Villingen II in der Verbandsliga noch den Klassenerhalt schaffen. "Wir drei wollen einfach mal eine neue Herausforderung suchen und freuen uns sehr auf die Aufgabe, in St. Georgen etwas zu bewegen", so Alex German. 08-Chefcoach Marcel Yahyaijan findet es toll, "dass Manuel, Luca und Alex nun im Trainerbereich beginnen. Wenn sie Rat brauchen, helfe ich ihnen immer gerne."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: