Erich Sautner (links) setzte sich nicht nur hier gegen Mehmet Güzelcoban und Mohammed Ambri (rechts) durch, sondern der Villinger bereitete auch den Siegtreffer mit einem starken Freistoß vor. Foto: Sigwart

Ein "wilder" Torwart, ein perfekter Joker und ein aufgrund einer guten zweiten Hälfte verdienter Heimsieg: Villingen mischt nach dem 1:0 gegen den SV Oberachern im Rennen um Oberliga-Platz drei weiter mit.

Dass die Nullachter mit nun 39 Punkten aus 23 Spielen den Anschluss auf Göppingen (3., 24 Spiele, 44 Punkte) hielten, lag auch einem "Geistesblitz" von Trainer Marcel Yahyaijan und einem französischen Keeper, der nicht nur bei den 300 Zuschauern am Rande des Friedengrund-Kunstrasens für ein Wechselbad der Gefühle sorgte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen