Die Tore der MS-Technologie-Arena sind aufgrund der Corona-Maßnahmen geschlossen. Dies könnte auch an Ostern noch so sein. Foto: Marc Eich

Oberliga: Marcel Yahyaijan hat drei Positionen im Blick. Beginn der Restsaison steht weiter in den Sternen.

Das Jahr 2020 des FC 08 endete mit Personalentscheidungen: Patrick Peters, Mauro Chiurazzi, Keven Feger, Tim Zölle, Timo Wagner, Kapitän Dragan Ovuka, Nico Tadic, Thomas Kunz, Kamran Yahyaijan und Volkan Bak haben ihre Verträge verlängert. Neuer Co-Trainer von Chefcoach Marcel Yahyaijan wird Matthias Uhing, der bisherige Assistent Carsten Neuberth soll künftig die Jugendarbeit der Villinger koordinieren. Doch die Corona-Pandemie sorgt auch im neuen Jahr 2021 für einige Fragezeichen bei den Fußball-Oberligisten.

Drei Wochen

Klar ist seit Mitte Dezember, dass eine normale Saison mit Hin- und Rückrunde aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht zu Ende gespielt werden kann. Möglich ist nun, dass die Saison 2020/21 mit Auf- und Abstiegsrunden nach einer abgeschlossenen Vorrunde gespielt wird. Ein zweites Szenario ist eine Wertung nach der Vorrunde, sollte danach eine Fortsetzung zeitlich nicht möglich sein. Der Spielbetrieb soll erst nach einer angemessenen Vorbereitungszeit erfolgen. "Drei Wochen sind dafür vorgesehen", gibt Marcel Yahyaijan preis.

Nach Ostern?

Doch wann eben die Vorbereitung der Oberligisten beginnen kann, steht in den Sternen. "Ich gehe davon aus, dass in dieser Woche der Lockdown bis mindestens Ende Januar verlängert wird. Vielleicht machen dann im Februar wieder die Schulen auf, danach die Frisöre und Geschäfte", erwartet der 08-Coach nicht, dass vor Mitte März wieder der Ball in den Stadien der Fünftligisten rollt. Vielleicht würden die ersten Spiele erst nach Ostern Anfang April über die Bühne gehen.

Dann nur eine Option

Sollte dies der Fall sein, dann sei aufgrund der Spieleanzahl ("Wir hätten dann noch acht Vorrundenspiele und neun oder zehn Partien in der Auf- oder Abstiegsrunde zu bestreiten. Dazu kommt der Pokal.") nur noch das zweite Szenario eine realistische Option – also die Wertung nach der Vorrunde. "Nur so könnte man die Saison geordnet beenden", rechnet Marcel Yahyaijan zudem damit, dass auch im Frühjahr Spiele aufgrund von Corona-Fällen ausfallen werden.

"Nicht einfach"

Der 08-Coach blickt nun gespannt auf eine weitere Videokonferenz der Oberligisten, die für die Woche nach dem 10. Januar angedacht ist. "Danach wissen wir hoffentlich mehr." Mitte Januar soll übrigens auch die freie Zeit für die Spieler der Nullachter enden. Dann soll es auf jeden Fall neue Trainingspläne geben. "Wobei es für uns alle nicht einfach ist, wenn man kein echtes Ziel, also einen Termin des richtigen Trainingsstarts, vor Augen hat."

Mögliche Transfers

Auf jeden Fall hofft Marcel Yahyaijan, dass dann auch Neuzugänge den Konkurrenzkampf im Kader weiter anheizen. Es sei ein Vorteil, dass nun mehr Zeit ist, sich um mögliche Transfers zu kümmern, wünscht sich der Villinger Trainer Verstärkungen auf drei Positionen. "Ein körperlich starker Stürmer steht ja schon lange auf der Liste. Dazu suchen wir einen kreativen Mittelfeldspieler, der auch torgefährlich ist. Und schließlich wäre ein linker Verteidiger nicht schlecht", ist Yahyaijan optimistisch, dass sich bis Ende Januar in Sachen Personal etwas tut.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: