Der Treffer von Blendi Hoxha reichte für die C-Junioren des FC 08 gegen Weil nicht. Foto: Michael Kienzler

Während die B-Junioren des FC 08 Villingen spielfrei waren, freuten sich die A-Junioren in der Oberliga über einen 4:2-Heimsieg gegen Viernheim.

A-JUNIOREN OBERLIGA

FC 08 Villingen – TSV Amicitia Viernheim 4:2 (1:2). Die Nullachter mühten sich gegen Schlusslicht Viernheim am Sonntagnachmittag zu einem Dreier. Mit dem sechsten Sieg im neunten Spiel verbesserten sich die jungen Villinger auf den starken dritten Platz. In der ersten Halbzeit lief es nicht für die Schützlinge von Reiner Scheu. Viernheim ging nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung, die Larsen Naletilic 14 Zeigerumdrehungen später ausglich. Doch der Tabellenletzte antwortete noch vor der Pause (32.) mit dem 2:1. In der zweiten Hälfte drehten dann erneut Larsen Naletilic (47.), Elias Braun (52.) und Larsen Naletilic (80.) mit ihren Treffern die Partie. Reiner Scheu sagte nach dem Spiel: "Am Ende war es ein verdienter Sieg, aber es war eine schwere Geburt. In der ersten Halbzeit haben wir nach zwei Abwehrfehlern zwei Gegentore kassiert. In der zweiten Hälfte war es dann aber schon eine klare Sache."

C-JUNIOREN VERBANDSLIGA

FC 08 Villingen – SV Weil 1:2 (1:2). Eine bittere und unglückliche Heimniederlage mussten am Sonntag die Villinger C-Junioren gegen Weil einstecken. "Wir haben das 1:0 gemacht, waren spielbestimmend", sagte Morteza Yahyaijan vom Villinger Trainerteam. Blendi Hoxha hatte nach 19 Minuten eingenetzt. "Dann haben wir eine Rote Karte bekommen. Viele Schiedsrichter geben da ne gelbe Karte", sah er dann trotz Unterzahl weitere gute Chancen der Nullachter. Weil vergab einen Elfer, danach hieß es aber nach einem Eigentor 1:1. "Der zweite Treffer der Weiler resultierte dann durch einen Abwehrfehler. Wir bekommen dann in der letzten Minute einen klaren Elfmeter nicht", ärgerte sich Morteza Yahyaijan.