Die Tore von Torjäger Pietro Fiorenza sind heute gefragt. Foto: Kara

Es ist die Generalprobe für die erste Pokalrunde im WFV-Pokal und fast schon ein Klassiker der Saisonvorbereitung, wenn der Fußball-Landesligist FC 07 Albstadt und Regionalligist TSG Balingen aufeinandertreffen.

Lesen Sie auch: Test der beiden besten Teams im Zollernalbkreis wird zum Benefiz-Spiel

Am Mittwoch ist es wieder so weit. Dann empfangen die Nullsiebener die Elf von Cheftrainer Martin Braun im Ebinger Albstadion. Das Spiel wird um 19 Uhr angepfiffen.

Für die Balinger, die am Samstag beim Landesligisten SV Seedorf im Cup-Wettbewerb antreten, ist das Duell mit dem Zollern-Rivalen nach dem Trainingsauftakt am vergangenen Freitag das erste Vorbereitungsspiel überhaupt. Etwas mehr Routine haben da die Albstädter. Das Team von Trainer Alexander Eberhart, das die Tabelle in der Landesliga Staffel IV anführte, ehe die Saison 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde, wusste in den bisherigen Tests mit einem 5:1-Erfolg über den SV Rangendingen und dem souveränen Sieg beim Blitzturnier in Langenslingen zu überzeugen. Die Albstädter empfangen am Samstag den Liga-Konkurrenten FV Biberach zum Pokal-Duell.

Kurzfristig haben sich die Verantwortlichen des FC 07 Albstadt in Absprache mit den Gästen aus Balingen dazu entschieden, aus dem Test- ein Benefizspiel zu machen, dessen Erlös den Leidtragenden der Überschwemmungs-Katastrophe in vielen Regionen Deutschlands zugutekommen soll. Der Eintritt zur Partie ist zwar frei, jedoch werden die Zuschauer angehalten, ihren individuellen finanziellen Beitrag in die Spenden-Box beim Haupteingang des Albstadions einzuwerfen. Den Betrag, der dabei zusammenkommt, leitet der FC 07 mit einer Überweisung auf ein zentrales Hilfskonto weiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: