Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Faustball Vorentscheidung um den Klassenerhalt

Von
Der TSV Calw möchte am Sonntag noch einmal jubeln. Foto: Kraushaar

Schicksalsspiele für beiden Faustball-Bundesligisten aus dem Kreis Calw: Der TV Unterhaugstett muss im Derby unbedingt punkten. Für den TSV Calw ist es bereits die letzte Chance, die Klasse zu halten.

Noch darf in der Faustball-Bundesliga der Männer gerechnet und spekuliert werden. Das gilt für die Teilnahme an der DM-Endrunde, aber auch im Kampf um den Klassenerhalt. Begünstigt wird diese Situation durch die unterschiedliche Zahl von ausgetragenen Spielen. Während der Tabellenvorletzte TV Waldrennach bei 16 Minuspunkten nur noch vier Spiele vor sich hat, kann der TV Käfertal als Tabellendritter mit erst vier Minuspunkten aus sieben Spiele die Planung für die DM-Endrunde im Auge behalten.

TV Unterhaugstett – TV Käfertal (Samstag, 19 Uhr). Es wäre so schön gewesen, mit zwei Punkten im Gepäck vom Buchberg in Neuenbürg die Heimreise anzutreten und ganz entspannt in das vielleicht vorentscheidende Wochenende im Kampf um den Klassenerhalt zu gehen.

Daraus wird nach der 3:5-Niederlage gegen Waldrennach aber nichts, der TVU muss weiter um den Klassenerhalt zittern. Heute Abend dürfte die Zahl auf der Negativseite der Tabelle auf zwölf klettern. Kaum vorstellbar, dass sich der Tabellendritte in der Liebenzeller Sporthalle die Butter vom Brot nehmen lässt. Nationalspieler Nick Trinemeier, Felix Klassen und Marcel Moritz sind im Angriff eine Wucht, die sich kaum aus dem Konzept bringen lässt. Für TVU-Trainer Alexander Bäuerle wird sich aus dem Spielverlauf ergeben, in wie weit der seine Mannschaft das Tempo mitgehen lässt oder für das Sonntagsspiel gegen den TSV Calw seinen Angreifern die eine oder andere Pause gönnt.

TV Unterhaugstett – TSV Calw (Sonntag, 11 Uhr). Das Derby zwischen den beiden Faustball-Bundesligisten wird am Sonntagmorgen die Weichen in Richtung Klassenerhalt oder Abstieg stellen. Der Sieger kann sich jedenfalls weiter Hoffnungen machen, für den Verlierer wird es dunkel im Tabellenkeller. Der TSV Calw hat das Derby in Neuenbürg von der Tribüne aus verfolgt. Die Unterhaugstetter Niederlage lässt den Calwer Löwen die Chance offen, den Klassenerhalt noch zu schaffen. TVU-Trainer Alexander Bäuerle sieht in der Doppelbelastung am Wochenende kein größeres Problem, zumal er der Partie gegen die Hesse­städter klare Priorität einräumt. "Wenn Raphael Schlattinger spielen kann, wird es eine 50:50-Partie. Ohne ihn sind wir Favorit", sagt TVU-Sprecher Sebastian Buck, fügt aber mit Blick auch die Niederlage gegen Waldrennach an: "Wir werden uns steigern müssen."

Die taktische Marschroute dürfte klar sein: Der TVU wird versuchen, seinen Ex-Schlagmann Bernd Bodler aus dem Spiel zu nehmen, wohl wissend, dass dann bei den Calwer Löwen in Sachen Angriff nicht mehr viel kommt. Die sind inzwischen reichlich mit Niederlagen eingedeckt. Aus diesem Grund war die lange Pause sicherlich positiv, um den Kopf frei zu bekommen und die Konzentration neu zu fokussieren. Einen Einsatz von Raphael Schlattinger schließt Trainer Thomas Stoll aus: "Er soll sich vollständig regenerieren. Wenn der Heilungsprozess und der Wiederaufbau gut verläuft, könnte er Richtung Saisonfinale wieder auflaufen." Die Schweiz ist in diesem Jahr Ausrichter der Weltmeisterschaft im Feld. Auf dem Weg dahin will man jedes Risiko für den Schweizer Nationalspieler vermeiden.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading