Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Faustball Saskia Lauser zum TSV Grafenau

Von
Abschied beim TV Unterhaugstett: Saskia Lauser will sportlich etwas kürzertreten. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder Bote

Faustballerin Saskia Lauser hat den TV Unterhaugstett zum Ende der Feldrunde 2019 verlassen und ist inzwischen zu ihrem Heimatverein TSV Grafenau zurückgekehrt.

Die Defensivspielerin hatte sich, da sie kurz vor Ende ihres Studiums zum höheren Verwaltungsdienst steht, entschlossen, sportlich etwas kürzer zu treten.

Die Döffingerin war 2012 vom TSV Grafenau in die Jugendmannschaften des TV Unterhaugstett gekommen und hatte 2015 über die zweite Mannschaft den Sprung in die 2. Bundesliga und von dort in die 1. Bundesliga geschafft. Sie war für den TV Unterhaugstett sowohl in der Halle als auch im Feld unterwegs – vornehmlich in der Abwehr oder auf der Zuspielposition.

In der Feldrunde 2019 hatte sie dann wegen einer Verletzung etwas den Anschluss verloren.

Aufstieg in die 2. Liga ist durchaus möglich

Ganz Schluss ist jedoch noch nicht. Mit dem TSV Grafenau ist Saskia Lauser auf dem Sprung zurück in die 2. Bundesliga.

Es ist gut möglich dass es in knapp einem Jahr – sollte der Aufstieg gelingen – dann sportlich zu mit den ehemaligen Teamkameradinnen einem Wiedersehen kommt.

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.