Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Faustball Reine Formsache

Von

Was sind schon sechs Stunden Anreise, wenn man mit voller Ausbeute im Gepäck wieder nach Hause fährt? Im fernen Sachsen behielten die Calwer Faustballerinnen ihre blütenweiße Weste und bleiben auch nach sechs Spielen in der Bundesliga ohne Satzverlust. FSV Hirschfelde – TSV Calw 0:3 (4:11, 8:11, 5:11). Trainerin Elke Schöck blieb ihrer Taktik treu: zwei Spiele, zwei unterschiedliche Aufstellungen in der Abwehr. Hinter dem bewährten Angriffs-Duo Stephanie Dannecker und Henriette Schell sowie Zuspielerin Lisa Kübler kamen die 18-jährigen Leonie Pfrommer und Anna Winkler zum Zug. Da die "Löwinnen" die Warnungen ihrer Trainerin vor den routinierten, kämpferischen Gegnern ernst nahmen, konnte eigentlich nichts anbrennen. Tat es auch nicht. TSV Calw – TSV Pfungstadt 3:0 (11:9, 11:4, 11:4). Auch der TSV Pfungstadt war keine große Hürde. Mit den Bundesliga-erfahrenen Samantha Lubik und Sandra Janot in der Defensive wurde der TSV Calw auch hier seiner Favoritenrolle gerecht. Abgesehen vom ersten Satz, in dem sich einige Fehler eingeschlichen hatten.

"Wir dachten, dass es gegen Gastgeber Hirschfelde schwieriger wird. Aber wir kamen schnell ins Spiel und hatten den Gegner jederzeit im Griff", analysierte Lisa Kübler. "Beim TSV Pfungstadt hat uns Angreiferin Teresa Spadinger mit guten Angaben ganz schön beschäftigt, so dass wir uns richtig anstrengen mussten. Aber die Abwehr wurde immer sicherer, der Rest war Formsache."

Am Sonntag (11 Uhr) kommt es in Calw zum Spitzenduell mit dem TSV Dennach, also deutscher Hallenmeister gegen deutscher Feldmeister. Zweiter Gegner ist der TV 1880 Käfertal.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.