Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Faustball Dennacherinnen feiern Deutsche Meisterschaft

Von
Die Dennacherinnen liegen sich nach dem Titelgewinn in den Armen. Foto: DFBL/Schönwandt

Die Faustballerinnen des TSV Dennach sind deutscher Meister! Mit 3:1 haben sich die Schwarzwälderinnen im Finale gegen den Ahlhorner SV durchgesetzt. Es ist der vierte Titel im Feld seit 2012.

Volles Haus (1700 Zuschauer) in Ahlhorn beim Finale des Heimteams gegen den TSV Dennach. Die Fans sehen die beiden erfolgreichsten Frauenmannschaften der vergangenen zehn Jahre und die ersten Punkte für den ASV Ahlhorn. Nach dem 2:0 übernimmt der TSV Dennach mit den Weltmeisterinnen Anna-Lisa Aldinger und Sonja Pfrommer dann immer mehr das Kommando. Nach 5:3 für den TSV gleicht der ASV noch einmal zum 6:6 aus. Doch Ahlhorns Brasilianerin Isabella Lucchin hat Probleme mit der Angabe. Nach mehreren Fehlern von ihr führt Dennach mit 10:6, muss aber um den Satzgewinn zittern. Erst der vierte und letzte Satzball sorgt für das 1:0.

ASV-Trainerin Edda Meiners reagiert, bringt Routinier Imke Schröder für Isabella Lucchin. Prompt läuft es besser für den DM-Ausrichter – 5:2 durch Pia Neuefeind. Diesmal hält der Vorsprung. Neuefeind wird immer stärker und auch Schröder punktet – sie macht den wichtigen Punkt zum 11:6-Satzgewinn. Ein allerdings umstrittener Ball, denn Dennach reklamiert einen Ausball und auch unter den Zuschauern gab es Proteste. Viele haben den Ball weit im Aus gesehen.

Es bleibt spannend. Die Führung geht nun hin und her – bei 7:6 für den TSV Dennach bringt Ahlhorn Isabella Lucchin zurück ins Spiel. Das Service übernimmt nun Neuefeind. Die Schwarzwälderinnen eilen jedoch weiter davon. 10:6, wieder vier Satzbälle. Diesmal passt gleich der erste – Pia Neuefeind serviert ins Netz.

Ahlhorn, nun mit Felicia Gißler in der Abwehr, muss Dennach weiter ziehen lassen. Bei 5:8 aus Sicht der Norddeutschen ist der DM-Titel fast schon vergeben. Doch durch großen Kampf kommt der ASV noch einmal auf 8:8 heran. Dann macht Dennach den Sack zu: Zwei Pfrommer-Punkte und eine Aus-Angabe von Neuefeind beenden das Frauen-Finale der DM von Ahlhorn. Damit feiert der TSV Dennach seinen vierten Meistertitel seit 2012.

Für Dennach spielten: Sonja Pfrommer, Tabea Kälber, Fenja Stallecker, Laurs Schinko und Anna-Lisa Aldinger.

Artikel bewerten
4
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading