Foto: Fattoria la Vialla

Seit über zwei Jahrhunderten befindet sich in der Fattoria La Vialla ein Bauernhof, der 1978 von der Familie Lo Franco übernommen, vor dem Verfall gerettet und wiederaufgebaut wurde.

Eine große Vielfalt an Erzeugnissen aus biologischen Anbau

In der Toskana. in den Hügeln des Chianti-Gebiets in der Nähe von Arezzo, liegt die Fattoria La Vialla. Im Jahr 1978 von der Familie Lo Franco übernommen und vor dem Verfall bewahrt, ist sie ein etwas besonderer familiengeführter Landwirtschaftsbetrieb. 

Heute bestellt die Frattoria La Vialla 1.600 Hektar mit der biologischen und biodynamischen Methode auf der größten von Demeter zertifizierten Fläche Europas und erzeugt Wein, Olivenöl Extravergine, Pecorino, Antipasti, Soßen, Pasta, Kekse und Süßes, Honig und Essig, alles in eigener Herstellung direkt aus dem Weinberg in die Flasche, aus dem Gemüsegarten ins Glas. 

Die von der Fattoria La Vialla befolgte landwirtschaftliche Arbeitsweise ist die modernste, aber gleichzeitig auch die älteste, und vor allem (zumindest nach Meinung der „Viallini”) die einzig Richtige: nur diese macht den Boden von Jahr zu Jahr fruchtbarer. Der natürliche Ausdruck dieser Philosophie ist - die große Aufmerksamkeit gegenüber der Natur und die Energieeinsparung. Diese schenkt uns Trauben, Oliven, Gemüse, Früchte, welche nicht nur naturrein und sicher, sondern auch duftend und wohlschmeckend sind, von einem in Vergessenheit geratenen Geschmack und reich an Nährstoffen.

Man findet die Spezialitäten, wie den Wein oder die Perocino, in keinem Geschäft, aber sie können mit der Post direkt zu Ihnen nach Hause gesendet werden. Um Ihre Bestellung zu vereinfachen, können Sie ganz einfach das kostenfreien Katalog bei uns anfragen.

____________________________________________________

Ausführliche Informationen finden sie unter der offiziellen Website der Fattoria La Vialla