So große Sprünge wie vor der Pandemie machen die Narren auch in Rottweil nicht, aber in eingeschränktem Rahmen wird die Fasnacht in diesem Jahr gefeiert. Foto: dpa/Patrick Seeger

Die Fasnet ist erlaubt, doch in vielen Narrenhochburgen wird es keine größeren Veranstaltungen geben. Nur eine Stadt feiert – fast – wie immer.

Konstanz - Jetzt wird’s im Land doch noch närrisch. Die Ankündigung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), als Folge der neuen Coronaverordnung nun doch Fasnachtsveranstaltungen unter 3G-Bedingungen zuzulassen, sorgt für gute Stimmung bei den Vertretern der organisierten Fröhlichkeit. „Ich finde das sehr schön, dass die Lockerungsschritte auf diesen Mittwoch vorgezogen werden“, sagte der Präsident der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN), Roland Wehrle. Am Donnerstag beginnt die heiße Phase der Fasnacht im Südwesten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen