Auf dem Behindertenparkplatz vor der Augustenhilfe in der Sonnenstraße hatte das Auto, in dem das Tempomessgerät war, geparkt – mit laufendem Motor. Foto: Roth

Dürfen Ordnungsbeamte während des Blitzens den Motor des Messfahrzeuges laufen lassen und Behinderten-Parkplätze belegen? Ein Leser hat das in Ebingen beobachtet und fragt sich: Gibt es in Corona-Zeiten nichts Wichtigeres als Tempo-Kontrollen?

Albstadt - Über das Verhalten der Ordnungsbeamten der Stadt Albstadt wundert sich ein Leser des Schwarzwälder Boten: Sie sollen im Mai in der Ebinger Sonnenstraße direkt vor der Augustenhilfe gegen 10 Uhr einen der wenigen Behindertenparkplätze zum Blitzen benutzt und dabei den Motor des Wagens laufen gelassen haben. Aus Umweltschutzgründen könne dieses Verhalten nicht toleriert werden und für Behinderte sei es ohnehin schwer, in der viel befahrenen und beparkten Ebinger Innenstadt einen adäquaten Parkplatz zu finden, sagt der Leser.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€