Die Initiative Eine Welt St. Georgen ist mit einem Stand im Eingangsbereich des Edeka-Markts vertreten. Foto: Stadt St. Georgen

Soziales: Aktionswoche in St. Georgen

Im Rahmen der Fairen Woche, die am Freitag, 10. September, startet, finden auch in St. Georgen Aktionen statt. Die Stadt gibt einen Überblick.

Im Rahmen der Fairen Woche, die am Freitag, 10. September, startet, finden auch in St. Georgen Aktionen statt. Die Stadt gibt einen Überblick.

St. Georgen. Unter dem Motto "Zukunft fair gestalten" steht die 20. Faire Woche von Freitag, 10. September, bis Freitag, 24. September, an der sich auch Initiativen aus St. Georgen beteiligen. Weltläden, Schulen, Kirchengemeinden, Gastronomiebetriebe und viele weitere Akteure bieten bei rund 2000 Veranstaltungen deutschlandweit die Möglichkeit, den fairen Handel kennenzulernen. Auch in der Fairtrade-Stadt St. Georgen machen verschiedene Aktionen auf den fairen Handel aufmerksam.

So können "faire Blumen" oder "faire Blumensträuße" bei beteiligten Blumengeschäften gekauft werden. Unter allen Einkäufern, die sich in eine ausliegende Liste eintragen, werden als erster Preis ein fairer Warenkorb im Wert von 40 Euro, als zweiter Preis ein fairer Warenkorb im Wert von 30 Euro und als dritter Preis ein 20-Euro-Gutschein für das Café Bohnenheld verlost. Die beiden St. Georgener Blumengeschäfte, die sich an dem Angebot beteiligen, sind das Blattwerk in der Bahnhofstraße 68, Telefon 07724/9161566, E-Mail info@blattwerk-st-georgen.de sowie "Kraut & Blüten", Bärenplatz 13, Telefon 07724/ 94 99 96, E-Mail s.bauknecht@kb-floristik.de.

Die Initiative Eine Welt ist am Samstag, 18. September, von 8 bis 12 Uhr mit einem Verkaufsstand im Edeka-Markt in der Schulstraße 6 am oberen Eingang vertreten. Angeboten werden verschiedene fair gehandelte Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Schokolade, Reis oder auch Honig sowie eine kleine ­Auswahl an kunsthandwerklichen Produkten. Mit dem ­Erlös werden Projekte in Asien, Afrika und Lateinamerika unterstützt.

Im Café Bohnenheld steht ab Montag, 13. September, zu den regulären Öffnungszeiten ein Glücksrad, bei dem es ­"faire Kleinigkeiten" zu gewinnen gibt.

Rezepte zum Mitnehmen

Zudem können in der Stadtbibliothek verschiedene, kostenlose Rezeptbücher mit fairen Rezepten abgeholt werden, allerdings nur solange der Vorrat reicht.

Die Faire Woche veranstaltet das Forum Fairer Handel in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband und Fairtrade Deutschland in diesem Jahr bereits zum 20. Mal.  Der faire Handel schafft Perspektiven für rund 2,5 Millionen Kleinproduzierende und ihre Familien weltweit und hat im Jahr 2020 in Deutschland einen Umsatz von 1,8 Milliarden Euro erreicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: