Foto: Holbein

47-Jährige wahrscheinlich zu schnell unterwegs. Schneeverwehungen beim Zitterhof bringen Wagen ins Schleudern.

Weil sie zu schnell unterwegs war, geriet eine 47-jährige Fahrerin auf der Straße zwischen Onstmettingen und Pfeffingen auf Schneeverwehungen nach links von der Fahrbahn ab und landete im Acker.

Albstadt-Pfeffingen - Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ist eine 47-jährige Frau, die auf der Kreisstraße K 7141 aus Onstmettingen kommend Richtung Pfeffingen unterwegs war, am Freitag mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen.

Auf Höhe des Zitterhofs geriet ihr Auto auf Schneeverwehungen ins Schleudern. Die Frau verlor die Gewalt über ihren Wagen, der nach links ausbrach, von der Straße geriet, mehrere Meter über ein Feld schlitterte und schließlich in einem Acker liegen blieb. Die 47-Jährige saß alleine im Auto.

Weil eine Verletzung an der Wirbelsäule nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Feuerwehr Albstadt alarmiert, um die Fahrerin schonend aus dem Auto zu befreien. Die rückte mit hydraulischem Gerät an, um das Dach des Pkw zu entfernen, die Frau zu retten und an den Malteser-Rettungsdienst und den DRK-Notarzt zu übergeben.Die Frau wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Laut Einsatzleiter Thomas Daus war die Feuerwehr Albstadt mit den Abteilungen Ebingen, Tailfingen und Pfeffingen mit rund 20 Kräften, drei Großfahrzeugen und zwei Kommandowagen im Einsatz, sicherte vor Ort auch vor dem Ausbruch eines möglichen Brandes ab und unterstützte bei der Bergung des Fahrzeuges. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: