Eine Autofahrerin hat auf einem Zebrastreifen ein Kind angefahren und ist dann geflüchtet. (Symbolbild) Foto: Symbol-Foto: Seeger

Ein achtjähriges Kind ist in Höfen an der Enz auf dem Heimweg gewesen. Auf einem Fußgängerüberweg in der Liebenzeller Straße hat ein Autofahrer das Kind übersehen. Es ist leicht verletzt worden.

Höfen - Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei war das Kind gegen 13.10 Uhr auf dem Nachhauseweg von der Schule. Auf Höhe der Kirche in der Liebenzeller Straße ging es über einen Zebrastreifen. Hierfür hatte der Fahrzeugverkehr aus Richtung Schömberg-Langenbrand bereits vor dem Überweg gehalten. Zeitgleich bog ein Auto von der Hindenburgstraße kommend nach links in die Liebenzeller Straße ab und übersah offensichtlich das Kind auf dem Zebrastreifen. Es wurde vom Außenspiegel des Fahrzeugs touchiert und leicht verletzt.

Ohne sich um die Verletzungen des Kindes zu kümmern entferne sich die Fahrerin des Autos von der Unfallörtlichkeit. Der Polizeiposten Bad Wildbad bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07081/93900 zu melden.