Foto: SIR (Screenshot)

Geteilte Meinungen zum neuen Tatort mit Lannert/Bootz in den Sozialen Netzwerken.

Stuttgart - Zum achten Mal ermittelten die beiden Kriminalhauptkommissare Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) gemeinsam in Stuttgart: An Ostermontag überführten sie im ARD-Tatort "Grabenkämpfe" den fiktiven Kurator des Stuttgarter Kunstmuseums des Mordes.

Die Redaktion der Stuttgarter Nachrichten hatte den Film vorab gesehen. besprochen und für gelungen erklärt - doch wie fielen die Reaktionen der Zuschauer zu dem Film, den insgesamt 7,44 Millionen Menschen gesehen haben, aus? Hier eine Auswahl der Meinungen aus dem StN-Facebook-Account dem Tatort-Facebook-Account sowie von Twitter:

Facebook

Klaus Ecker: "Ich finde, es war ein klassischer Tatort. Einige falsche Fährten gelegt und eine dann doch überraschende Auflösung. Besonders gut find ich bei dem Stuttgarter Tatort als gebürtiger Badener neben dem schwäbischen Lokalkolorit so inzwischen typische Szenen wie die Anspielung auf den Münsteraner Tatort oder die Szene mit dem geplanten Aufstellen der Möbel bei der Nachbarin."

Oliver Rein: "Er war nicht schlecht, etwas zu gemächlich, etwas mehr Action wäre gut, etwas mehr schwäbisch auch. (...) Wann wurde der Tatort gedreht? Die Königstraße war so leer."

Jan Dieder: "Ich würde sagen, der Tatort war stellenweise ziemlich gut und sehr witzig."

Annegret Buschmann: "Super! Super! Super! Ein tolles Team und spannende Handlung, hoffentlich gibts mehr davon."

Markus Fruth: "War net schlecht - aber "Bienzle" war und bleibt der Kult-Tatort Stuttgart."

Heiko A. Beyer: "Einer der schlechtesten Tatorte. Wie kommt eine sonst so hochwertige Produktion an solch schlechtes Casting? Und die (sogenannte) Musik erst! 90 Minuten Lebenszeit verschwendet!"

Twitter

Twitter-User "TV-Terrier": "Nebensächliches wird wichtig genommen, fast schon ärgerlich sind die naiven Tätertheorien der beiden Kommissare."

Twitter-User "rockesocke": "Der Tatort war gar nicht mal schlecht, schon fast gut. Der Yogalehrer als zweifacher Mörder kam echt überraschend."

Twitter-User Alex Schwarz: "Ich fand den Tatort gute Unterhaltung."

Twitter-User Nikolai A. Behr: "Gratulation nach Stuttgart, ein klasse Tatort (wohltuend nach dem schlechtesten aller Tatorte aus München, vergangene Woche)."

Twitter-User "ISDT": "Ein Tatort ist wie ein Fußballspiel: Jeder Fan hat etwas anderes gesehen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: