Die Ex-Facebook-Mitarbeiterin Frances Haugen spricht Klartext. Foto: dpa/Robert Fortunato

Enthüllungen zeigen, dass der Konzern schädliche Inhalte bewusst ignorierte. Vor allem Jugendliche leiden unter den sozialen Medien, kommentiert Erik Raidt.

Menlo Park - Aufgrund einer technischen Störung sind Facebook, Instagram und WhatsApp am Montagabend für etliche Stunden ausgefallen – wenn man den Enthüllungen einer ehemaligen Facebook-Mitarbeiterin folgt, könnte die Welt dadurch ein Stück besser geworden sein. Frances Haugen hat in der Zentrale von Facebook gearbeitet und eindrucksvolle Belege dafür gesammelt, dass Facebook davon profitiert, wenn das Unternehmen Hass und Lügen weiterverbreitet.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€