Mit 19 schon Unternehmerin: Letizia Papa aus Ebingen Foto: Roth

Existenzgründer gibt es so manche, aber die wenigsten von ihnen fallen unter die Kategorie Teenager. Letizia Papa aus Ebingen schon – sie ist gerade mal 19.

Albstadt-Ebingen - Etwas mehr als ein halbes Jahr alt ist die "Meiners & Papa" mittlerweile – als Letizia Papa sie im Dezember des vergangenen Jahres gründete, hieß sie allerdings noch "Lenova Marketing und Consulting"-Agentur; der Namenswechsel kam im Mai mit dem Eintritt einer Freundin Letizias ins Geschäft. Hauptverantwortlich ist allerdings sie selbst.

Aufträge ließen nicht auf sich warten

Was haben die beiden jungen Gründerinnen zu bieten? Sie sind im Bereich Online-Marketing tätig, betreuen unter anderem die Social-Media-Kanäle ihrer Kunden und produzieren Inhalte für deren Internetauftritte. Rundum-Service ist Standard – Bilder entfernen und Texte schreiben gehört ebenso zur täglichen Arbeit wie die Entwicklung maßgeschneiderter Marketing-Strategien. Das Ziel: Der Kunde soll vom Aufwand der Betreuung seiner Kanäle in den sozialen Netzwerken entlastet werden – im digitalen Zeitalter ein erfolgversprechendes Geschäftsmodell, wie Papa versichert: "Die ersten großen Aufträge gingen ein, kaum dass das Unternehmen gegründet war."

Einige Klienten sind durchaus namhaft; eine Versicherung gehört ebenso zum Kundenkreis wie Unternehmen aus der Medizinbranche und Touristik-Anbieter. Irgendwelche Vorlieben? Letizia Papa winkt ab: "Keineswegs, es gibt keine Spezialisierung." Das meiste sind Kleinaufträge, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Standbein ist derzeit das Studium

Ganz ohne Hintergrundwissen hat sich Letizia Papa selbstverständlich nicht in das Abenteuer Unternehmensgründung gestürzt: Hauptberuflich studiert sie "Digital Business Management" an der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen; ihr Partnerunternehmen heißt dort Groz-Beckert. "Auf diese Weise erwerbe ich Praxiserfahrung parallel zum zweiten Job." Groz-Beckert sei mit ihrer Nebentätigkeit einverstanden, mehr noch, sie habe etliche Kurse zum Thema Unternehmensgründung besuchen dürfen und umstandslos Kenntnisse und erste Erfahrungen im Bereich Marketing sammeln können.

Auszeiten müssen auch mal sein

Momentan muss die Unternehmertätigkeit etwas kürzer treten: Das Semesterende naht; die Klausurenphase steht an. Bleibt da noch Freizeit für die 19-Jährige und ihre Hobbys Reisen und Sport? Aber ja: "Die Arbeit mag hart sein, aber sie macht mir Spaß und bringt mich beruflich weiter. Dafür nehme ich mir aber auch bewusst Auszeiten."

Mal sehen, welche namhaften Kunden Letizia Papa als nächstes an der Angel hat. Die Karriereleiter, die sie emporklettert, scheint noch viele Sprossen bereitzuhalten.