Manuel Fischer läuft nicht mehr umringt von Cheerleadern für den 1. Stuttgarter Futsal-Club auf. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Der Ex-VfB-Profi Manuel Fischer spielt nicht mehr in der Futsal-Bundesliga für den 1. Stuttgarter Futsal-Club. Er trägt nun den Dress von Fußball-Landesligist TSV Weilimdorf, der sich im Futsal von der Kooperation mit den Stuttgarter Kickers Impulse verspricht.

Stuttgart - Im Hinspiel war Manuel Fischer noch Teil des Spektakels. Der Ex-VfB-Profi gehörte zum Team des Stuttgarter Futsal-Clubs, das vor knapp 1000 begeisterten Zuschauern in der Scharrena den deutschen Meister TSV Weilimdorf mit 4:2 besiegte. Beim Rückspiel in der Premierensaison der Futsal-Bundesliga an diesem Samstag (18 Uhr/Sporthalle des Solitude-Gymnasiums) wird der 32-Jährige nur auf der Tribüne sitzen. Fischer hat aufgehört und agiert nun wieder auf dem grünen Rasen, als spielender Co-Trainer des Landesligisten TSV Weilimdorf.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen