Mirko Reith ist nicht mehr Trainer beim TV Herbolzheim. Foto: Wendling

Überraschung beim TV Herbolzheim: Trainer Mirko Reith hat dem Südbadenligisten am Sonntagvormittag mitgeteilt, dass er mit sofortiger Wirkung zurücktritt.

Als Gründe nennt der Verein in seiner Pressemitteilung "private Gründe". Vorerst übernehmen Mario Reif und Thomas Mutschler, die als Trainerduo für den Aufstieg 2019 verantwortlich waren, die Mannschaft. "Mindestens bis Weihnachten" werden die beiden, die bislang im Hintergrund für die Geschicke verantwortlich waren, nun das Team trainieren.

Im Verein bedauert man die Entscheidung Reiths sehr, in der Mitteilung wird betont, dass das Verhältnis zwischen Trainer und Verantwortlichen intakt sei. "Mirko ist ein absolut geradliniger Typ, auf dessen Wort und Tat wir uns die letzten dreieinhalb Jahre blind verlassen konnten. Auch in der planerisch sehr unsicheren Zeit der Lockdowns war er immer umsichtig, hat die Vereinsinteressen nie aus den Augen verloren und persönliche Interessen zurückgestellt", so Reif.

Bevor Reith zum TVH wechselte, war er unter anderem bei der HSG Ortenau Süd tätig. Mit der Spielgemeinschaft stieg er in seinem ersten Jahr an der Seitenlinie direkt in die Südbadenliga auf, es folgte jedoch der direkte Abstieg zurück in die Landesliga. Bereits im Laufe seines zweiten Jahres wurde sein Wechsel nach Herbolzheim bekannt, wo er gut dreieinhalb Jahre tätig war. Unter ihm etablierte sich der TVH in der Südbadenliga, derzeit steht man auf Platz neun.

Wer sein Nachfolger im nördlichen Breisgau wird ist noch offen, in der Pressemitteilung stellen Reif und Mutschler klar, dass sie nur interimsweise Platz auf der Trainerbank nehmen. "Es ist natürlich gut für die Mannschaft und den Verein, dass Mario und ich kurzfristig einspringen können. Jedoch sind wir ab sofort auf der Suche nach einem Trainer für die Rückrunde und einem Trainer für die nächste Saison", so Mutschler.