Jonas Nau wird am Sonntag im Gottesdienst begrüßt. Foto: Werz

Die Suche ist beendet: Die Evangelische Kirchengemeinde Haiterbach hat nach längerer Zeit wieder einen eigenen Pfarrer: Jonas Nau wird mit einem Gottesdienst am kommenden Sonntag ab 9.45 Uhr in der Laurentiuskirche willkommen geheißen.

Haiterbach - Das Erste, was auffällt: In der Einladung der Kirchengemeinde ist das Wort Amtseinsetzung nicht zu finden. Das liegt daran, dass Jonas Nau zunächst als Pfarrer zur Anstellung tätig ist. Nach Ablauf, in der Regel zwei bis drei Jahre, könne er sich auf die Stelle bewerben, erklärt Jürgen Fuchs seitens des Kirchengemeinderats auf Anfrage.

Entsprechend wurde der neue Pfarrer auch nicht durch den Kirchengemeinderat gewählt. Doch Fuchs verrät: "Das hätten wir gemacht." Nach der Vorstellung von Nau im Gremium habe man gemerkt, dass es passe.

Gottesdienst und Kirchenkaffee

Und so gibt es am Sonntag, 11. September, eben einen Willkommensgottesdienst, bei dem sich die Kirchengemeinde ein erstes Bild von ihrem neuen Pfarrer machen kann. Im Anschluss gibt es ein Kirchenkaffee, um die Eindrücke zu vertiefen.

Offiziell angetreten hat Nau seine neue Stelle Anfang September. Er kommt gar nicht so aus der Ferne. Jonas Nau war seit April 2020 als Vikar in der Evangelischen Kirchengemeinde Oberjettingen tätig.

Dass Nau nach Haiterbach kommen würde, habe sich jetzt über einen längeren Zeitraum angebahnt, erklärt Fuchs. Davor hatte die Kirchengemeinde die Stelle ohne Erfolg ausgeschrieben.

Gress betreute Stelle mit

Zuletzt hatte neben den stärker geforderten Ehrenamtlichen Pfarrer Klaus Dieter Gress einen Teil der Pfarrstelle Haiterbach mitbetreut.

Davor, von September 2020 bis August 2021, hatte Pfarrer Friedrich Hörger über die bewegliche Pfarrstelle im Dekanat die Haiterbacher Stelle inne. Er war als Zwischenlösung bis zu seinem eigenen Ruhestand auf den langjährigen Haiterbacher Pfarrer Albrecht Bahret gefolgt, der im September 2020 verabschiedet wurde.