Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eutingen Zur Musik gibt es mediterrane Dekoration

Von
Dirigent Peter Bild und seine Musiker boten den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm. Foto: Trommer Foto: Schwarzwälder Bote

In Eutingen erklang Musik im Rathauspark: die Musikkapelle hatte zum Serenadenkonzert eingeladen. Bei stimmungsvoller Beleuchtung und liebevoller Dekoration erfreuten sich viele Bürger an dieser sommerlichen Veranstaltung.

Eutingen. Die Biertische waren mit Sand und Lampen mediterran gestaltet, bunte Lichterketten sorgten für ein fröhliches Ambiente und gegen später, in der Dämmerung, wurden Partyfackeln entzündet. Eine große graue Wolke stand an diesem Abend über Eutingen, es kam aber nicht zum Regen. Bei der Begrüßung sagte Musikvorstand Gerold Akermann scherzhaft, dass Bürgermeister Armin Jöchle sicherlich bei einem Platzregen gerne den Rathaussaal öffnen würde, um dort weiterzufeiern.

Dirigent Peter Bild und seine Musiker stimmten die zahlreich erschienenen Besucher mit "Viribus Unitis" auf den musikalischen Abend ein. Der Name stammt von einem Schlachtschiff, das 1911 in Italien vom Stapel lief und bedeutet "vereinte Kräfte".

Roland Kohler hatte schon in seiner Jugend den Traum, Blasmusik mit neuem, herzerfrischendem Sound zu schaffen. Das von ihm komponierte Stück "Immer wieder Blasmusik" kam am Samstag Abend in Eutingen zur Aufführung. Hier erfreuten auch zwei Sänger aus der Kapelle die Zuhörer mit wirklich Hörenswertem. Stefan Müller und Ernst Sitter zeigten hier ihr Können.

Der Tiroler Musikverlag hat sich zu einem in der Szene der Blasmusiker wichtigen Lieferant für Noten gemausert. Der Gründer Mathias Rauch hat sich ganz der Blasmusik verschrieben, sein Motto lautet "Musik verbindet Menschen". Von ihm stammt das Stück "Böhmische Liebe", das von den beiden Sängern intoniert wurde – das Publikum sang teilweise mit.

Auch Lieder der Popmusik werden für Blasmusiker arrangiert, in Eutingen kam am Samstag Abend Billy Joel zu Ehren, der das Lied "Uptown Girl" seiner damaligen Freundin Elle Mcpherson gewidmet hatte. Ernst Mosch bekam für das Lied "Rauschende Birken" sogar eine goldene Schallplatte, auch bei diesem Stück kamen die beiden Sänger zum Einsatz.

Abwechslungsreiche Auswahl verschiedener Stücke für Blasmusikorchester

"I did it my way" wurde sehr bekannt als von Frank Sinatra gesungenes Lied, die ursprüngliche Version stammt von Claude Francois und wurde im Jahr 1967 als "Comme d’habitude" veröffentlicht. Hier spielten Elke Gsell und Martin Schmid die Solo-Trompete.

Peter Schad hat 1983 die "Oberschwäbischen Dorfmusikanten" gegründet, seine Komposition "Kuschelpolka" wurde in Eutingen hinter Rathaus und Kirche gespielt.

Der Charleston ist ein amerikanischer Gesellschaftstanz, der nach der Hafenstadt in South Carolina benannt ist. Außergewöhnlich ist, dass hier Arme und Beine getrennt bewegt werden. Stefan Müller, der zu jedem Stück etwas sagte, betonte dass in der Eutinger Musikkapelle auf jeden Fall der Schlagzeuger das können muss, denn sonst funktioniert ein Schlagzeug nicht. Das Arrangement für Blasmusiker kam am Samstag Abend zur Aufführung.

Der österreichische Komponist Hermann Dostal schrieb den "Fliegermarsch". Dieses Stück wird heute oft bei der Bundeswehr in deren Musikkorps gespielt, der Marsch kam in Eutingen schwungvoll an.

Steve McMillian liefert ein Medley, das eine Hommage an verschiedene bekannte Lieder darstellt, wie "Hello Dolly" – die Eutinger Musikkapelle spielte dies mit Bravour.

Es folgten die "Mährischen Geburtstagsgrüße", nach einer Pause ging es weiter mit einer weiterhin abwechslungsreichen Auswahl der verschiedensten Stücke für Blasorchester wie die "Maruschka Polka" oder "Sweet Caroline". Von der Kapelle "Da Blechhaufn" stammt das Stück "Hinter der Garage", das auch gern mitgesungen wird.

Manchmal braucht es einen "Sorgenbrecher", was in Eutingen auch gespielt wurde, oder man denkt immer wieder an die Liebe mit "Rot sind die Rosen". Viele andere Stücke wurden noch gespielt.

Auch das bekannte Lied "Guten Abend, gute Nacht" wurde von der Musikkapelle Eutingen intoniert und passte sehr gut zu dem Sommerabend.

Bewirtet wurden die Gäste und Musiker mit Roter Wurst, Steakweckle, Western Kartoffeln und Calamaris. Der Förderverein der Musikkapelle kümmerte sich um alles.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.