Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eutingen Viele Motorräder "für richtige Männer"

Von
Clubpräsident Karl Roller hofft auf viele Besucher beim Laverda-Treffen am Samstag. Foto: Morlok

Eutingen-Rohrdorf - Die Laverda-Freunde Rohrdorf feiern am Samstag, 4. September, ihr elftes Treffen. Dann verwandelt sich das Betriebsgelände der Firma Rebaro im Industriegebiet am Alten Bahnhof wieder zum Eldorado der Zweirad-Fans, die das größte Laverda-Treffen Deutschlands besuchen.Der Name Laverda steht für ein "Motorrad für richtige Männer" wie es die damalige Firmenwerbung versprach. Kein Leichtbau, sondern massive Landbautechnik floss in die Konstruktion dieser Bikes ein und der deftige Sound ist Musik in den Ohren der Fahrer. Die Straßenlage gilt als legendär gut und die Langlebigkeit der Motoren überzeugen auch noch in der heutigen Zeit. Wenn einer der heißen Stühle bockt, dann liegt es nicht an der Mechanik, sondern meist an der Elektrik oder Elektronik-Bauteilen.

Es gilt also wieder mal "Benzingespräche" zu führen, sich über den Ersatzteilmarkt auszutauschen oder einfach nur seine chromglänzenden Maschinen vorzuführen.

Am Samstagnachmittag geht die Party richtig los. Auf dem Werksgelände von Rebaro kann man bei Kaffee und Kuchen Maschinen aller Epochen bewundern. Rund 70 Exponate dieser seltenen italienischen Motorräder aus allen Produktionsphasen gilt es zu bestaunen. Aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland werden Laverda-Enthusiasten erwartet. Motorräder von 100 bis 1200 Kubikzentimeter, auch seltene Modelle wie etwa die Seconi-Laverda, von der nur drei Stück gebaut wurden, sind dann zu sehen.

Eine kurze Ausfahrt zwischen 17 und 17.30 Uhr sorgt für Bewegung und den unvergleichlichen Sound auf dem Hummelberg.

Die Laverda-Freunde-Rohrdorf zählen mittlerweile 13 aktive und fünf passive Mitglieder, die kräftig von ihren Frauen unterstützt werden. Wie gewohnt, wird das Treffen auch von den Frauen und freiwilligen Helfern gestemmt, damit die Laverda-Freunde genügend Zeit haben, um ihr Hobby den Gästen zu präsentieren.

Mit einem unterhaltsamen Rahmenprogramm am Samstagnachmittag wird es eine Veranstaltung für die ganze Familie, wie Clubpräsident Karl Roller betont. Es wird nicht nur für eingefleischte Biker etwas dabei sein.

Abends gibt es Live-Musik mit Tom Murray, dem schwäbischen Iren, der mit Klassikern quer durch alle Musikrichtungen unterhalten wird. Bei bester Bewirtung erwartet den Fan von edlen Designerkurven ein interessanter Tag mit sattem Motorensound und viel Information zu den seltenen Laverda-Maschinen.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.