Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eutingen Spannendes für die Geschmacksknospen

Von
Foto: Feinler Foto: Schwarzwälder Bote

Nach der Premiere im vergangenen Jahr, hatte das Orga-Team des Fördervereins des Sportvereins Eutingen (SVE) auch diesen September das Weinfest vorgesehen. Doch das Coronavirus machte den Planern einen Strich durch die Rechnung und so kreierten die sechs Organisatoren die erste Weinwanderung rund um Eutingen.

Eutingen. Rechtlich wäre das Weinfest nach der aktuellen Verordnung möglich gewesen, weiß Alissa Kramer, eine der Mitorganisatorinnen der Weinwanderung. "Wir wollten das Risiko aber nicht tragen", erklärt die Eutingerin.

Daher hatte das Planungsteam über Wein-Caching, eine Art Geocaching mit Weinverkostung, nachgedacht. Die Umsetzung sei jedoch sehr anspruchsvoll gewesen. "Das war auch nicht das, was wir uns vorgestellt haben", beschreibt das aktive SVE-Mitglied. Corona hätte 2020 einige zum Umdenken angeregt und daher stellte sich für den SVE die Frage, ob überhaupt ein Angebot umgesetzt werden soll. Doch das Orga-Team gab nicht auf und wollte etwas für Familien und Freunde anbieten. Menschen sollten unter Einhaltung der Vorschriften etwas Abwechslung erleben. Getreu dem Motto "Von Eutingern für Eutinger" wurde daher die erste Weinwanderung konzipiert.

Wer sich anmeldet, kann seine Wunschuhrzeit mitteilen. Je nach Anzahl der Anmeldungen werden die Gruppen dann so eingeteilt, dass die Corona-Vorschriften eingehalten werden, berichtet Alissa Kramer. Die Gruppen starten flexibel im Bereich des Parkplatzes an der "Auszeit" in Eutingen. Dort bekommen sie eine kleine Einweisung und ein SVE-Weinglas. Unter freiem Himmel geht es etwa zehn Kilometer lang durch und rund um Eutingen, von Stand zu Stand.

Die Mitorganisatorin verspricht eine spannende Rundwanderung für die Geschmacksknospen. Denn bekannte Weine des vergangenen ersten SVE-Weinfests, aber auch Neuheiten werden an den fünf Ständen präsentiert. Die Ehrenamtlichen servieren dazu passende Snacks, denn kleine Speisen wie im vergangenen Jahr, können aufgrund der Corona-Verordnung nicht angeboten werden. Dafür besteht die Möglichkeit, vorab und danach in der "Auszeit" in Eutingen ausgiebig zu essen. An den Ständen informieren die SVE-Helfer auch zu den Weinen. Damit auch Familien an dieser Tour teilnehmen können, bietet der Förderverein des SV Eutingen antialkoholische Getränke an. Je nach Interesse, kann die Aufenthaltszeit an den Ständen variieren, was der SVE eingeplant hat. Etwa zwei bis drei Stunden ist für die Weinwanderung vorgesehen.

"Was beim SVE das Schöne ist, dass man nie nach Helfern suchen muss. Man schreibt in die Gruppe und im Nu melden sich Freiwillige", dankt Kramer allen Mitwirkenden. Etwa 20 Personen hätten sich für den Auf- und Abbau sowie für die Betreuung der Stände eingetragen. Das Wein-Komitee arbeitet wieder mit regionalen Partnern, wie Getränke Creuzberger aus Eutingen, der "Auszeit" Eutingen und der Weinhandlung Dörr aus Horb zusammen – ganz nach dem Motto "Unterstützung lokal", erklärt Kramer. "Der Wein ist angelehnt, an die des vergangenen Jahres und Neuheiten – Querbeet haben wir was ausgesucht", verspricht sie. Die Funktionäre hätten zahlreiche Rückmeldungen erhalten, dass der Rotwein im vergangenen Jahr so gut gewesen sei und auch in den nächsten Weinfesten nicht fehlen dürfe. "Wir haben für jeden Geschmack was dabei, denn wir wollten uns nicht nur auf eine Sorte festlegen", beschreibt die Mitorganisatorin, dass trockene Weine, ebenso wie liebliche dabei seien und wieder an Rotwein, Weißwein und Weißherbst gedacht wurde.

Nun hoffen die Organisatoren, dass sich die Richtlinien aufgrund der Corona-Pandemie nicht verschärfen. Die Planungen laufen auf Hochtouren und an der Umsetzung im Freien wird aktuell gearbeitet. Der Wetterbericht für den 12. September sieht aktuell noch gut aus und so könnten die Wanderer bei Temperaturen bis zu 22 Grad an den fünf Stationen den Wein genießen. Sollte das Wetter umschlagen und Regen vorhergesagt werden, würde der SVE die geplante Weinwanderung absagen. Doch die Organisatoren hoffen auf gutes Wetter und eine hohe Teilnehmerzahl. Bis etwa 9. September können sich Interessierte noch über die Homepage www.events. sv-eutingen.de für die erste Weinwanderung anmelden. Für Samstag, 12. September, zwischen 14 und 17 Uhr können sich Gruppen mit maximal acht Personen anmelden. Alle weiteren Informationen folgen dann per E-Mail.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.