Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eutingen Rap und Hymne harmonieren prächtig

Von
Der Cocktail aus Natur und Musik passte bestens: Die Schüler aus Weingarten rappten gestern bei Conny Conrad im Studio und erhielten von ANV-Chef Harald Dold interessante Informationen zur Natur rund um den Neckar. Foto: Dold Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Martin Dold Eutingen-Weitingen. Von wegen getragen und würdevoll: Eine Hymne lässt sich auch vortrefflich und herzerfrischend rappen. Wie das geht, zeigten gestern Grundschüler aus Weingarten im Studio von Conny Conrad. Sie sangen eine Rap-Version seiner Hymne "Europeana" ein. Wie es zu dieser ungewöhnlichen Zusammenarbeit kam? Die Viertklässler der Schule am Martinsberg in Weingarten nahmen am Europäischen Wettbewerb für Schulen teil, dessen Schirmherr Bundespräsident Joachim Gauck ist. Hierbei gibt es eine Vielzahl von Aufgaben, eine davon ist die Erstellung eines Textes zur Hymne "Europeana" – und schon schließt sich der Kreis in Richtung Weitingen.

Der Text der Schüler für eine Rap-Version gefiel den Juroren derart gut, dass sie sowohl landes- als auch bundesweit einen Sonderpreis beim Europäischen Wettbewerb erhalten. Der große Festakt steigt am 16. September in Berlin, wo die Rap-Version präsentiert wird.

Gestern galt es nun, diese Texte im Studio von Conny Conrad einzusingen. "Eine tolle Version", zeigte sich der Musiker begeistert von der Arbeit der Kinder, die von ihrer Schulleiterin Bernadette Behr und der pädagogischen Assistentin Claudia Volz begleitet wurden. Um die Rap-Version, so Conrad, für die Ewigkeit zu erhalten, werde diese nun eingesungen und produziert. Er erwägt derzeit, eine Europeana-CD mit allen Versionen der Hymne aufzunehmen.

Über die Vorgehensweise der Kids informierte deren Schulleiterin, die zugleich Musiklehrerin der Viertklässler ist. Zwischen den Melodiebausteinen wurde heftig gerappt und das Ergebnis könne sich sehen lassen. Die Zusammenarbeit mit Conny Conrad sei hervorragend gewesen und so sei ein tolles Produkt entstanden. Selbst Bewegungen seien ausgearbeitet worden und man habe bereits einige erfolgreiche Auftritte in Weingarten absolviert. "Wir sind dort gefragt", erzählte Bernadette Behr stolz.

Auch Bürgermeister Armin Jöchle freute sich über die Besucher aus der Nähe seiner früheren Heimat. Eine Urkunde vom Bundespräsidenten zu erhalten, sei etwas Einzigartiges. "Bei Conny Conrad seid ihr in guten Händen", versicherte er den Schülern. Sein Verständnis für Musik und sein virtuoses Gitarrenspiel suche seinesgleichen. Jöchle rührte gleich noch die Werbetrommel für das heutige Serenadenkonzert der Musikkapelle Eutingen. Dort werde die "Europeana" ebenfalls erklingen.

Was in Europa – beispielsweise in Brüssel – entstehe, lande früher oder später in den Kommunen, so Jöchle. Mit seiner Hymne, ergänzte Conrad, wolle er dazu beitragen, dass Europa keine virtuelle Idee bleibe, sondern mit Leben gefüllt werde.

Von den 18 teilnehmenden Kindern fanden sich jeweils sechs im Studio ein, um zu rappen, was das Zeug hält. Die anderen zwölf erkundeten mit Neckartal-Ranger Harald die sensiblen Ökosysteme entlang des Neckars.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading