Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eutingen Müll auf Balkon gerät in Brand

Von
Brandspuren sind jetzt noch am Balkon des Gebäudes an der Rottweiler Straße, beim Norma-Lager am Hochdorfer Bahnhof, zu erkennen. Foto: Feinler

Eutingen - Weil der Müll auf einem Balkon in der Rottweiler Straße am Hochdorfer Bahnhof, Gemarkung Eutingen, in der Nacht von Sonntag auf Montag brannte, rückte die Feuerwehr aus. Die Stadtfeuerwehr Nagold, mit Abteilung Hochdorf, war mit 40 Personen vor Ort. Sie hatten den Brand jedoch schon im Griff, bevor die Feuerwehrabteilung Eutingen mit dem Tanklöschfahrzeug und dem Hilfeleistungslöschfahrzeug dazu kam.

"Wir wurden später alarmiert, weil die Leitstelle in Calw nicht wusste, dass der Hochdorfer Bahnhof auf Eutinger Gemarkung liegt. Man sieht aber, die Feuerwehren arbeiten zusammen", erklärt Eutingens Gesamtkommandant Tobias Plaz. Die nachalarmierten Feuerwehrabteilungen der Gesamtwehr Eutingen mussten daher nicht mehr ausrücken. Ein DRK-Rettungswagen kümmerte sich um die Bewohner, wobei sich keiner verletzte.

Die Brandursache ist laut dem Polizeipräsidium Tuttlingen noch nicht vollumfänglich geklärt. Nach ersten Angaben soll sich heiße Grillasche entzündet und den Müll zum Brennen gebracht haben. Die Anwohner erklärten jedoch, dass es sich um Asche aus einer Shisha handle, so das Polizeipräsidium Tuttlingen. Da auf dem Balkon im zweiten Obergeschoss Müll gelagert wurde, begann dieser zu brennen. Der Brand breitete sich auf dem Balkon schnell aus, da laut der Feuerwehr Plastik enthalten war. Dieses begann zu flocken, sodass das Kinderzimmer aktuell nicht mehr bewohnbar sei, erklärte die Feuerwehr.

Nach dem die Feuerwehr die Brandstelle mit der Wärmebildkamera durchleuchtet hatte, konnte sie Entwarnung geben. Somit konnten die Bewohner die sonstigen Räume der Wohnung im zweiten Obergeschoss wieder beziehen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Das Polizeipräsidium Tuttlingen spricht von fahrlässiger Brandstiftung.

Artikel bewerten
5
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading