Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eutingen Manches Projekt benötigt langen Atem

Von
Eutingens Bürgermeister Armin Jöchle Archiv-Foto: Lück Foto: Schwarzwälder Bote

Einiges steht in Eutingen in diesem Jahr an, wie Bürgermeister Armin Jöchle im Gespräch verrät. Unter anderem werden neben dem Adler-Areal in Weitingen Baugebiete in den anderen drei Teilorten im Fokus stehen.

Eutingen. Der Bürgermeister von Eutingen gibt Ausblicke auf anstehende Projekte und Sachstände von bereits laufenden Vorhaben. Jöchle über...

...da s Adler-Areal

"Das wird sicher ein spannendes Konzept", sagt Jöchle über die Pläne zum Adler-Areal. Ende Mai 2019 stimmte der Gemeinderat dem Verkauf des Areals an die Firma JaKo aus Rot an der Rot zu. "Diese spezialisiert sich in der Sanierung und der Erhaltung von Baudenkmälern und hat das Vertrauen der Verwaltung als auch der Gemeinderäte erhalten." Jöchle lässt durchblicken, dass ihn die Informationen von JaKo sehr überzeugen. Der Gemeinderat wird in einer Sitzung in den kommenden Monaten darüber abstimmen.

...Wohnentwicklung

In Sachen Neubaugebiete geht es in der Gesamtgemeinde voran. Gleich in drei Ortsteilen sind Neubaugebiete geplant: Eutingen, Göttelfingen und Rohrdorf. Für "Vollmaringer Weg (Eutingen) und "Täle" (Göttelfingen) wurden bereits Aufstellungsbeschlüsse gefasst. "Momentan laufen die Berechnungen der Infrastrukturkosten, aus welchen sich die Erschließungskosten ergeben. Sobald diese bekannt sind, können entsprechende Verträge mit den Umlegungsteilnehmern geschlossen werden und das Verfahren kann weitergehen. Der Abschluss der Verträge sollte planmäßig im ersten Quartal 2020 erfolgen", so Jöchle in seinem Ausblick. Es gebe einige Anfragen von Interessierten, die in Eutingen wohnen und bauen wollen. Dem gegenüber gebe es viele Gebäude und bebaubare Grundstücke, die leer stehen. "Mit jedem Leerstand, der beseitigt werden kann, ist ein positiver Beitrag für die Entwicklung der Gemeinde möglich."

...Bauhof und Feuerwehr

Die Sanierung von Bauhof und Feuerwehrhaus in Eutingen waren dringend notwendig und wurden im vergangenen Jahr in Angriff genommen. "Die Bauarbeiten werden auch noch 2020 weitergehen und voraussichtlich im Frühjahr beendet sein." Die leer stehenden Räume des ehemaligen Schlachthauses wurden für die Sozialräume des Bauhofes und für einen Schlauchlagerraum der Feuerwehr umgebaut. Mit diesen Umbaumaßnahmen, der Dacherneuerung und Fassadensanierung der beiden Gebäude werden laut Jöchle insgesamt rund 640 000 Euro investiert.

...Sportplatz und Pflegeheim

Die Neugestaltung des Sportverein-Areals ist für Jöchle ein gutes Beispiel, dass man manchmal einen langen Atem benötigt, um etwas erfolgreich umzusetzen. "2010 hat der SV Eutingen erstmals einen Antrag für den Kunstrasenplatz gestellt." Auch mit der Umsetzung des Pflegeheims an diesem Standort ist er sehr zufrieden. "Ich bekomme sehr viel positive Rückmeldung bezüglich des Pflegeheims am Talbach." Eröffnet wurde es Ende September. "Durch das Pflegeheim haben die Bürger der Gemeinde nun die Möglichkeit, in der unmittelbaren Nähe ihrer Verwandten ihren Lebensabend zu verbringen."

...Internet

Der Vectoringausbau der Telekom in Eutingen und Göttelfingen habe dazu geführt, dass sich die Internetversorgung in diesen beiden Ortsteilen deutlich verbessert habe. Jöchle: "Der Druck aus der Bevölkerung auf die Verwaltung, für eine bessere Internetversorgung zu sorgen, hat dadurch spürbar abgenommen. Kurz vor Jahresende beschloss der Gemeinderat, die Ausbauarbeiten zum Glasfaser im Jahr 2020 voranzutreiben. Die beauftragte Baufirma wird den Kontakt mit den Gebäudeeigentümern suchen. In diesem oder im kommenden Jahr werde auch das Backbone-Netz des Landkreises in der Gemeinde Eutingen ausgebaut. "Dazu laufen derzeit die Abstimmungen auf Verwaltungsebene."

...Schulen

Die Ganztagsbetreuung an der Grundschulaußenstelle in Weitingen ist seit diesem Schuljahr erfolgreich an den Start gegangen. Diese wird gemeinsam mit der Awo Horb ermöglicht. Im Herbst 2019 wurde das Zink-Titan-Dach der Grundschule in Eutingen saniert. "Dieses war an einigen Stellen undicht. Die Sanierungsarbeiten waren entsprechend unabdingbar", erklärt der Bürgermeister.

...Energieversorgung

"An der Gäuwärme ist die Gemeinde mit 30 Prozent beteiligt", so Jöchle. Mit dem vierten Bauabschnitt seien rund 230 Haushalte versorgt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.