Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eutingen Ein Hauch von Champions League weht durchs Gäu

Von
Sie wissen nun in Theorie und Praxis Bescheid: die Trainer der JSG Gäu Foto: Mattenschlager Foto: Schwarzwälder-Bote

Eutingen-Rohrdorf/Göttelfingen/Weitingen. Interessant und erfolgreich war die Inhouse-Schulung der Jugendtrainer der Jugendspielgemeinschaft Gäu (JSG) in der Sport- und Tennishalle Göttelfingen.

Die JSG Gäu bilden die Vereine SV Baisingen, FC Göttelfingen, SG Rohrdorf/Eckenweiler und TSV Weitingen. Als Referent konnte Saban Uzun gewonnen werden. Der 29-jährige Ergenzinger ist seit drei Jahren hauptverantwortlicher Trainer der Frauenmannschaft des VfL Sindelfingen, die in der zweiten Bundesliga gute Chancen auf den Aufstieg in die erste Bundesliga hat. Zuvor hatte er die U17-Juniorinnen des VfL und davor die A-Junioren seines Heimatvereins TuS Ergenzingen erfolgreich trainiert.

Von Thomas Tuchel einiges im Umgang mit Spielern gelernt

Uzun arbeitet parallel zu seinem Trainerjob beim Württembergischen Fußballverband (WFV) und ist dort im Trainerlehrstab. Im September vergangenen Jahres hospitierte er beim Bundesligisten Borussia Dortmund und seinem Trainer Thomas Tuchel. Dort sammelte er einiges an Erfahrung im Umgang mit Spielern und lernte richtiges Motivieren.

Entsprechend begeistert waren die JSG Gäu-Trainer auch von der nun schon zweiten Inhouse-Schulung mit Saban Uzun. "Der Referent war fachlich top, menschlich klasse, sehr nett und kurzweilig und hatte jede Menge Tipps für uns Trainer – echt klasse", so Marco Bächle vom TSV Weitingen.

15 Jugendtrainer und Jugendleiter nahmen an der Schulung teil, die ein Bestandteil des gemeinsam erarbeiteten Jugendkonzeptes der JSG Gäu ist. Zu diesem Konzept gehört die kontinuierliche Qualifizierung der JSG Gäu-Trainer, die zusammen rund 200 Nachwuchsspieler betreuen. Die Bambinis (G-Jugend) und die F-Jugend sind noch vereinsintern gemeldet. Ab der E-Jugend werden die Mannschaften als JSG-Mannschaften betrachtet, wobei jeder der vier Vereine dann federführend "Pate" für eine Jugendmannschaft ist.

Die Schulung war auf den Bedarf und Wunsch der JSG Gäu-Trainer zugeschnitten und von Saban Uzun entsprechend vorbereitet. Zentrales Schulungsthema war "Training" mit Blick auf die Ausbildung im Kinder- und Jugendfußball und Entwicklung der Spieler-/innen, Trainingsplanung und Coaching – mit Unterthemen wie Unterschiede, Entwicklung oder Merkmale.

Viele Aspekte gab es zur Trainingsplanung von Bambini- bis E-Junioren, beziehungsweise von den C- bis zu den A-Junioren. Die Gruppenarbeit wurde in die Praxis umgesetzt, die Teilnehmer mussten mit den vorgestellten Steuerungsinstrumenten selber in der Gruppe Übungen ausarbeiten, vorstellen und in der Praxis durchführen. In der Nachbesprechung wurden die Lehrproben kritisch beleuchtet.

Als Übergang zum Praxisteil gab es ein Stationstraining mit den Grundbausteinen des ballorientierten Spiels mit kleinen Spielen, Torspielen, Zielspielen und verschiedenen Übungssituationen. Dazu wurden die Trainer in vier Gruppen eingeteilt und jede Gruppe bekam einen Grundbaustein zum Vorbereiten als Übung auf dem Sportplatz.

Eine weitere Schulung der Trainer ist bereits in der Planung

Auf dem Platz wurden die Grundbausteine des Trainings näher angeschaut. Die Trainer durften zu jedem Thema eine Übung aufbauen, die dann durchgespielt, in verschiedene Variationen abgeändert und durchgesprochen wurde, wie man die Übungen altersgerecht und zielgerichtet einsetzen kann.

Der Praxisteil dauerte ungefähr eine Stunde, es folgte danach noch ein ausgiebiges Abschlussgespräch mit Fragerunde. Dies war bereits die zweite Inhouse-Schulung der JSG Gäu. Die erste war im vergangenen Sommer zum Thema "Spiel­eröffnung". Eine weitere Schulung ist bereits in Planung, die auf der jetzigen Schulung aufbaut. Da die jetzige Schulung aufgrund des Themas mit rund dreieinhalb Stunden eher theoriebehaftet war, wird die nächste Schulung auf jeden Fall mehr ins Praktische gehen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading