Ein starkes Team, das sich dem Naturschutz, der Musik und dem Kampf gegen Kinderarmut verschrieben hat: Samu da Nervio, Conny Conrad, Harald Dold und Laura Putane. Foto: Baum Foto: Schwarzwälder-Bote

Workcamp mit viel Musik während des Grünprojektes / ANV und Conny Conrad machen gemeinsame Sache

Von Angela Baum Eutingen-Weitingen. Ein internationales Workcamp veranstalten im Sommer der Musikproduzent Conny Conrad und der Angel- und Naturschutzverein. Das Besondere an dem Workcamp, welches in Kooperation mit dem IBG, der Internationalen Begegnung in Gemeinschaftsdiensten, stattfinden wird, ist, dass die Jugendlichen nicht nur in Naturschutzprojekten arbeiten werden, sondern auch gemeinsam mit Conny Conrad Musik machen. Einstudiert werden soll der Song "Rock for your children" von Conrad. Im Rahmen des Horber Grünprojektes werden die Jugendlichen den Song dann aufführen.

Für den Naturpart ist Neckartalranger Harald Dold verantwortlich. Er will den rund 20 Jugendlichen aus aller Welt den örtlichen Teil der Natur näher bringen. Geplant ist etwa, verschüttete Fledermaushöhlen freizulegen oder das Laichgebiet des Feuersalamanders herzurichten. Auch sollen Neophyten wie das Indische Springkraut bekämpft werden. Hieraus sollen die Jugendlichen Marmelade herstellen.

Geplant ist auch, dass die Jugendlichen im Workcamp eine zusätzliche Voliere für Greifvögel bauen. Wenn das Uhuweibchen, welches der ANV bereits in einer Voliere hält, Junge bekommt, werde eine neue Voliere gebraucht, sagt Dold. Allerdings werden hier noch Sponsoren benötigt.

Laura Putane ist beim IBG angestellt und wird für das Workcamp zuständig sein. Die junge Frau stammt aus Lettland und freut sich schon auf die Arbeit mit Jugendlichen aus aller Welt. Sie erklärte, dass es das erste Mal ist, dass der IBG ein Natur- und Musikprojekt durchführt. Die Teilnehmer sollen gezielt ausgewählt werden und Musikerfahrung mitbringen.

Zustande kam das Projekt, als Harald Dold auf den IBG zuging und die Idee für ein Workcamp im Neckarerlebnistal vorbrachte. Die Mischung aus Musik und Natur sei sicher einmalig für die jungen Leute, die im Sommer ins Workcamp kommen, so Dold.

Musikproduzent Conny Conrad sagt, dass man mit dem Workcamp die Welt nach Weitingen holen werde. Geplant ist, dass die jungen Leute neben ihren Arbeitseinsätzen auch die Umgebung kennen lernen. So wird Harald Dold eine Kanutour auf dem Neckar anbieten, zudem können die Jugendlichen Rottenburg, Tübingen, Horb und Stuttgart besuchen.

Der große Auftritt der Jugendlichen, die den Song "Rock for your children" in Conrads Studio einspielen, wird am 20. August auf der Hauptbühne des Neckarblühens in Horb sein. Der Auftritt ist geplant von 14 bis 16 Uhr. Conny Conrad sagt, dass er sich freut, den Jugendlichen seine Musik näher bringen zu können. Auch soll das Thema "Rock gegen Kinderarmut" im Camp aufgegriffen werden. Die Melodie soll in verschiedenen Versionen erarbeitet werden.

Conrad freut sich, dass von der ersten CD von "Rock gegen Kinderarmut" die ersten 2000 Tonträger bald verkauft sind. Der Erlös kommt der Aktion "Drachenei" der Caritas zugute, ebenso der "Herzenssache" des SWR und dem Kinderschutzfonds "Hänsel und Gretel".

Conny Conrad betont, dass mit den Jugendlichen ein neuer Song "gebaut" werde. Die Instrumente, die die Jugendlichen spielen, werden beim musikalischen Teil des Camps ebenso eingebracht wie der Gesang. "Vielleicht ist sogar ein Beat-Boxer dabei", spekuliert Conrad. Immerhin sei die Zeit von zwei Wochen ausreichend, um was Tolles auf die Beine stellen zu können, sind sich Harald Dold und Conny Conrad einig.