Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Europa-Park Diese Regeln gelten in Wasserwelt Rulantica

Von
Zwei Wochen nach dem Europa Park öffnet die Wasserwelt Rulantica wieder ihre Pforten. (Archiv) Foto: (nk)

Rust - Nach drei Monaten Zwangspause öffnet die Wasserwelt "Rulantica" am 10. Juni wieder ihre Tore. Unter welchen Bedingungen Baden in Corona-Zeiten möglich ist und welche Regeln ab sofort gelten - erfahren Sie im Artikel.

Da baut man für rund 180 Millionen Euro und mit einer Gesamtfläche von 450.000 m² eine Wasserwelt mit 17 Rutschen, ein Wellenbad und ein nagelneues Hotel mit 1.300 Betten, und dann muss man alles schon nach einem Vierteljahr wieder dicht machen: Die Corona-Pandemie hat dem Spaß- und Erlebnisbad Rulantica beim Europa Park in Rust gehörig den Wind aus den Segeln genommen.

Nun aber, nach drei Monaten Zwangspause, eröffnet die Betreiberfamilie Mack das Bad wieder. Mit von 3500 auf 1500 reduzierten zeitglich badenden Gästezahlen, um drei Stunden verkürzten Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr und einem umfassenden Katalog von Abstandsregeln, Desinfektionsmittel, Maskenpflicht in der Umkleide, kontaktlosem Shopping und weiteren Schutzmaßnahmen vor dem Corona-Virus. Sogar die Reifen für die großen Rutschen dürfen vorerst nur von Personen aus einem Haushalt gemeinsam benutzt werden. Und die Eintrittskarten muss man vorab im Internet buchen.

„Noch nie so viele glückliche Gesichter gesehen wie zuletzt“

Hinter den vier geschäftsführenden Gesellschaftern des Europa Parks und des Rulantica Bads Roland, Jürgen, Michael und Thomas Mack liegen harte Wochen ohne Publikum. „Ein Schock“ und „eine Achterbahn der Gefühle“, so Jürgen und Roland Mack. Gleichzeitig liegt hinter den Mitarbeitern des Bads eine lange Durststrecke der Kurzarbeit. Vorerst werde man das Team noch nicht komplett aus der Kurzarbeit zurückholen können, so Jürgen Mack, aber „in den kommenden Wochen“ wolle man schrittweise zum Normalbetrieb zurückkehren. Die Erfahrungen mit dem reduzierten Betrieb im Park seien jedenfalls sehr gut gewesen in den vergangenen zwei Wochen, so Roland Mack.

Siehe auch: Europa-Park öffnet wieder

„Die Deutschen sind linientreu“, so der Parkbetreiber. Das Publikum halte sich gewissenhaft an die Corona-Regeln, und er habe „noch nie so viele glückliche Gesichter gesehen wie zuletzt“ angesichts der Wiedereröffnung des Parks. Die „Distance App“, mit der Besucher des Parks auf ihren Handys an die Corona-Regeln erinnert werden, werde sehr gut angenommen und habe, wie Michael Mack betont „vier Wochen vor der App der Bundesregierung“, eine große Nachfrage bei anderen Unternehmen im In- und Ausland erzeugt. Die Mehrkosten für die Sicherheitsmaßnahmen werde man nicht in Form höherer Eintrittspreise auf die Gäste abwälzen, betont Thomas Mack.

In einem Infovideo erklärt der Park, was es zu beachten gilt:

Wirtschaftlicher Erfolg nicht ausschlaggebend

Dieser Aufwärtstrend soll sich nun auch im Rulantica Bad und dem angrenzenden neuen Kronasar Hotel fortsetzen. Die Frage nach der Wirtschaftlichkeit des reduzierten Betriebs beantwortet Michael Mack jedoch eher ausweichend: „Natürlich würden wir gern mehr Gäste begrüßen“, so Mack. Rulantica sei aber „ein Mehrgenerationenprojekt“, da stelle sich die Frage nach dem aktuellen wirtschaftlichen Erfolg nicht so sehr. Im Gegenteil, so Thomas Mack: Trotz der aktuellen Krise werde in Rust kräftig weiter investiert. Mit vorgezogenen Wartungsarbeiten und ersten Nachbesserungen am Badebetrieb wurden die letzten Wochen zwar leidlich überbrückt.

Ruhe- und Wellness-Bereich geplant

Im weiteren Jahresverlauf kommen aber bereits die ersten Neuheiten dazu: ein Ruhe- und Wellness-Bereich mit zwei Saunen, Platz für 1.000 Liegen plus Sicherheitsabstand im Außenbereich im Sommer, ein Wellness-Bereich für das Kronasar Hotel und ab August, so ergänzt Michael Mack, das virtuelle Abenteuer „Mission Rulantica“ in der neuen Attraktion „Yullbe“. Dabei handelt es sich um ein animiertes Abenteuer, bei dem bis zu acht Personen gleichzeitig mit ihren „Virtual Reality“ Brillen 30 Minuten lang in eine begehbare, am Computer erzeugte und komplett interaktive künstliche Welt eintauchen können.

Siehe auch: Drei Rulantica-Rutschen im Test

Weniger spektakulär, aber offenbar sehr beliebt ist hingegen das Rulantica-Maskottchen „Snorri“, dem nun ein neues Kinderbuch gewidmet wird. Ab 2021 wird dann im Außenbereich des Rulantica Bads eine 2.500 Quadratmeter große Spiel- und Wasserfläche umgesetzt, so Thomas Mack weiter. Geplant sind ein Strand, neun weitere Wasserrutschen und 114 Spielmöglichkeiten für Kinder.

Auf Vernunft der Besucher angewiesen

Was die Abstandsregeln im Bad angeht, so setze man auch auf die Vernunft der Besucher, Handys und eine Abstands-App seien im Rulantica schließlich tabu, so Michael Mack, der sich nun besonders darauf freut, bald wieder Gäste aus Frankreich und der Schweiz begrüßen zu dürfen. Vor allem im Verhältnis zu Frankreich „haben wir durch die Grenzschließung viel kaputt gemacht“, so Mack. Aber was sei besser geeignet, als der Europa Park und das Rulantica Bad, um hier wieder positive Akzente zu setzen? „Wir hoffen jedenfalls, dass auch die Gäste aus Frankreich wieder zahlreich nach Rulantica kommen werden“, so Michael Mack. Die Erfahrung der ersten Monate seit Herbst 2019 habe schließlich gezeigt, dass sie die größten „Wasserraten“ seien.

Ausgewählte Stellenangebote

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.