Windenergie statt Kohlekraft: Die EU will große Schritte in Richtung Klimaneutralität gehen. Foto: dpa/Patrick Pleul

Mit großem Ehrgeiz schützt die EU die Natur, doch die Kosten sind höher als nötig.

Stuttgart - Mit maximalem Ehrgeiz will die EU dem Klimawandel entgegenwirken. Die Natur als Ganzes käme mit einem starken Anstieg der Temperaturen eher zurecht als die Menschheit, für die die Begrenzung existenzielle Bedeutung besitzt. So könnten der klimabedingte Anstieg des Meeresspiegels und Dürren Teile der Erde unbewohnbar machen und globale Flüchtlingsströme auslösen. Klimaschutz ist alternativlos, nicht aber das Vorgehen der EU.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: