Drei Drogenhändler aus dem Kreis Esslingen warten nach Festnahme auf ihren Prozess.

Esslingen: Am vergangenen Donnerstag haben Fahnder des Esslinger Drogendezernats drei Rauschgiftkonsumenten aus dem Kreis Esslingen festgenommen. Wie die Polizei mitteilte, werden die 32 bis 44 Jahre alten Männer beschuldigt, gewerbsmäßig illegalen Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben.

Im Zusammenhang mit einem Rauschgiftverfahren der Polizei Ulm ergaben sich Hinweise auf drei Tatverdächtige im Kreis Esslingen. Weitere Ermittlungen der Esslinger Kriminalpolizei verdichteten den Verdacht gegen die Männer. Aufgrund dessen erwirkte die Staatsanwaltschaft Stuttgart beim zuständigen Amtsgericht Haftbefehl gegen das Trio. Die drei bereits polizeibekannten Männer wurden am frühen Donnerstagmorgen durch die Esslinger Rauschgiftfahnder an ihren Wohnadressen in Ostfildern, Köngen und Altbach festgenommen.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 44-jährigen Mannes fanden die Ermittler 6000 Euro Drogengeld und etwa 60 Gramm Kokain im Wert von 3600 Euro. Die Beschuldigten wurden noch am Donnerstagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte die bereits bestehenden Haftbefehle in Vollzug und die drei Männer wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.