Nach neun Jahren steht ein Wechsel im Sportheim an: Die neue Pächterin Mariana Florea (von links) mit dem Vorsitzenden des Sportvereins Mariazell, Norbert Hils, und Vorgängerin Ionica PopFoto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Sportheim: Mariana Florea übernimmt Sportheim Mariazell von Ionica Pop

Eschbronn Mariazell. Nach fast neun Jahren Gastfreundschaft und gutem Essen übergibt Ionica Pop zum 1. Juli das Sportheim Mariazell an ihre Nachfolgerin Mariana Florea.

2012 hatte Ionica Pop gemeinsam mit ihrem Sohn Flavio die mittlerweile über die Ortsgrenzen hinaus bekannte und gut besuchte Gaststätte von Toni und Gerhard Heilmann übernommen.

Vor allem die Pizza des Hauses in verschiedenen Varianten und die großzügige Sonnenterrasse hätten es vielen Besuchern aus nah und fern angetan, stellt der Verein in einer Mitteilung fest.

Dennoch blieb auch das Sportheim von der Corona-Pandemie nicht verschont. Auch wenn es im vergangenen Jahr ständig ein Abhol-Angebot gab, waren die zurückliegenden Monate alles andere als leicht für die Pächter-Familie.

Bereits viele Jahrean Erfahrung

Aus diesem Grund haben sich Ionica und Flavio Pop Anfang des Jahres entschlossen, in ihre Heimat Rumänien zurückzukehren. Gleichzeitig empfahlen sie dem SV Mariazell mit Mariana Florea eine neue Pächterin.

Mariana Florea hat bereits viele Jahre Erfahrung in der Gastronomie und war zuletzt am Bodensee tätig. Ionica Pop und Mariana Florea kennen sich ebenfalls aus einer früheren gemeinsamen Anstellung und haben über die Jahre Kontakt gehalten. Mariana Florea war bereits des Öfteren im Sportheim zu Besuch und war begeistert von der Idee, die Gaststätte zu übernehmen.

Auch wenn die nahe Zukunft aufgrund der Corona-Pandemie noch ungewiss ist, ist sie dennoch optimistisch, bald das Sportheim in gewohnter Weise weiterführen zu können. Ab 1. Juni wird sie im Gasthaus mitarbeiten, bevor sie es dann zum 1. Juli übernimmt. Das Speisenangebot soll ebenfalls die traditionelle Pizza, aber auch saisonale und abwechslungsreiche Küche beinhalten.

Der Sportverein Mariazell ist froh, mit Mariana Florea so schnell eine Nachfolgerin gefunden zu haben und wünscht ihr und ihrem Team viel Erfolg. Ein Dankeschön gelte der Familie Pop mit Team, die den Gästen und dem Verein in den vergangenen neun Jahren viele vergnügliche Stunden im Sportheim Mariazell beschert hätten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: