Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Eschbronn Eine gute Party zu feiern, ist keine Hexerei

Von
Bei der achten Nacht der Hexen in der Mühlbachhalle in Mariazell zeigen Showtanzgruppen ihr tänzerisches und artistisches Können. Foto: Herzog Foto: Schwarzwälder Bote

Eschbronn-Mariazell (lh). Die Heuliecherzunft Mariazell startet am morgigen Samstag, 15. Februar, mit der achten Nacht der Hexen in die heiße Phase ihrer Fasnet 2020.

Die Party beginnt um 19.30 Uhr in der Mühlbachhalle, Einlass ist schon eine Stunde früher. Wie die Zunft mitteilt, liegen ihr Zusagen von 22 befreundeten Narrenzünften, Showtanzgruppen und Guggenmusiken aus der näheren Umgebung vor.

Ein Teil der Gäste wird beim Programm mitwirken und sich auf der Bühne abwechseln.

Aus den Reihen des Sportvereins Mariazell kommen die "Mad Moves" und die "No Limit", die sozusagen Heimrecht genießen. Neben den Guggenmusiken Alcaputti aus Tennenbronn und Sälle 15 aus Hardt wird ein DJ die Stimmung mit passender Musik anheizen.

Nach der Nacht der Hexen geht es dann am Schmotzigen Donnerstag, 20. Februar, ab 14 Uhr in der Mühlbachhalle mit der Seniorenfasnet weiter. Abends steht ab 19.30 Uhr die traditionelle Schlüsselübergabe mit Bürgermeister Franz Moser an, der sich der Hemdglonkerball anschließt.

Höhepunkt der Mariazeller Dorffasnet ist der Umzug am Fasnetssonntag, 23. Februar, um 14 Uhr.

Die Narren stellen sich um 13.30 Uhr im Ziegelhüttenweg auf und ziehen bis zur Mühlbachhalle, wo sich der Umzug auflöst.

Danach herrscht in der Mühlbachhalle wie auch in der Zunftstube "Sternen" närrisches Treiben.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading