Die Ernte wurde zu Kräuterbrot verarbeitet. Foto: Eschachschule

Bereits Ende letzten Schuljahres initiierten zwei Lehrkräfte der Eschachschule ein Ackerprojekt.

Gemeinsam mit den Klassenlehren der Klassen 5 und den Schülern wird seit Beginn des Schuljahres vorbereitet, umgegraben, eingepflanzt, gejätet und jetzt auch geerntet.

Zwölf Beete werden von Salat über Kohlrabi und Kartoffeln bis hin zum Palmkohl bepflanzt und bewirtschaftet. Wöchentlich im Wechsel stehen die Klassen mit viel Freude auf dem Acker. Immer wieder werden sie von Eltern tatkräftig unterstützt.

Der Erfolg spricht für sich: Die erste gemeinsame Ernte konnte bereits eingefahren werden. Alle vier Klassen 5 waren dabei und haben schließlich ein Butter-Kresse-Kräuter-Brot genießen können, das die 5a in der Schulküche zubereitet hatte.

Der Blick in die Zukunft, lässt die Sommerferien näher rücken, in denen – trotz Ferien – geackert und geerntet werden darf.

Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg und der Förderverein der Eschachschule unterstützen das Projekt.