Foto: Hiller

Die Blaskapelle "Hans und seine Herzblutmusikanten" hat auf der Wiese unter dem Heubergturm ihr erstes Konzert seit zwei Jahren gegeben und für ihre Darbietungen reichlich Beifall geerntet.

Mehr als zwei Stunden erklangen beliebte Melodien unter der musikalischen Leitung von Hans Burg. Böhmische Polkas, weitere volkstümliche Märsche, Gesangsduette und launige Anekdoten, vorgetragen von Wolfgang Weber, brachten die Zuhörer in Höchststimmung. Der Mahlberger Fanclub von "Hans und seine Herzblutmusikanten" schwenkte begeistert die gebastelten Papierherzen.

Die Besucher konnten sich großzügig über das ganze Areal verteilen. Von Böhmen, der Liebe und schönen Landschaften handelten die Lieder. Marsch, Polka, Slowrock mit Trompetensoli und Walzer mit Gesang bekamen die Besucher zu hören. Als Höhepunkt erklangen "Böhmischer Traum" und zwei weitere Polkas. Das Publikum spendete viel Applaus. Aber auch die Begegnung mit Freunden und Bekannten waren von großer Bedeutung für die Freunde der Blasmusik.