Hans-Dieter Lauble, Geschäftsführer der Sparkassen-Versicherung, übergibt die gekauften Schnelltests an Willi Hils vom DRK-Ortsverein.Foto: Sprich Foto: Schwarzwälder Bote

Coronavirus: Weiterer Unterstützer

St. Georgen. Die Corona-Schnelltests sind in aller Munde. Bund und Länder beraten über neue Teststrategien, in Kürze könnten viele im Kampf gegen das Virus dank Nachweis binnen 15 Minuten mehr Sicherheit erhalten. In St. Georgen hat man sich bereits vor knapp zwei Wochen für diesen Schritt stark gemacht, als ein örtlicher Händler einen kostenlosen Schnelltest-Tag initiiert hatte.

Diesem Beispiel folgt nun ein weiterer Unternehmer aus der Bergstadt: Hans-Dieter Lauble, Geschäftsführer der Gebietsdirektion der Sparkassen-Versicherung. "Das war mit Sicherheit eine tolle Idee, was dort in Kooperation mit dem Roten Kreuz gestartet wurde", sagt er. Aus diesem Grund habe man sich dazu entschieden, ebenfalls 150 Test-Kits zu sponsern.

Diese holte Will Hils vom DRK-Ortsverein am Donnerstag in den Räumlichkeiten in der Hauptstraße ab. So ausgerüstet kann nun die Werbung für die Aktion beginnen, im Rahmen derer einige Bergstädter am Samstag, 27. Februar, die Chance erhalten, sich kostenlos auf das Virus testen zu lassen.

Zu den Beweggründen, einen zweiten Testtag ins Leben zu rufen, erklärt Lauble: "Meine Frau, meine Mitarbeiter und ich wollen uns vor Ort engagieren, weil wir einfach sagen, das Thema Schnelltests ist eine Möglichkeit, den Einwohnern und Bürgen ein Stück weit Sicherheit zu geben." Nachdem die Resonanz und das Interesse auf die erste Aktion so groß war, erhoffe man sich nun ein ähnliches Ergebnis. "Damit was passiert, bevor etwas passiert", ergänzt Lauble.

Sowohl der Geschäftsführer als auch Hils rechnen damit, dass erneut alle 150 Tests vergeben werden. "Ich gehe schon davon aus, dass wir das vollkriegen", sagt Letzterer. Man habe bereits Plakate aufgehängt und nutze nun zusätzlich die Möglichkeit, auf die kostenlosen Tests über die Presse hinzuweisen.

Die acht DRK-Mitglieder, die sich um die Durchführung der Untersuchungen kümmern, stehen bereits in den Startlöchern. Am 27. Februar, so Hils, hoffe man dann auf das gleiche Ergebnis wie beim ersten Mal: Dass alle Getesteten negativ sind.

Die Testaktion findet am Samstag, 27. Februar, von 10 bis 17 Uhr in den Räumlichkeiten des DRK-Ortsvereins in der Spittelbergstraße statt. Anmeldungen für einen kostenlosen Test nimmt die Sparkassen-Versicherung, Telefon 07724/9 45 50, entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: